23:51 09 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10207
    Abonnieren

    Der Kommandeur der US-Truppen in Europa, Ben Hodges, glaubt nicht, dass die andauernde Ukraine-Krise allein mit friedlichen Mitteln beendet werden kann. In einem Interview hat der US-General zudem die Zahl amerikanischer Soldaten genannt, die sich in der Ukraine befinden.

    „Friedrich der Große sagte einmal, die Diplomatie ohne Waffen ist wie ein Orchester ohne Instrumente“, sagte der US-General im Interview mit der ukrainischen Zeitung „Jewropejska Prawda“.

    Eine diplomatische Lösung sei zwar immer zu bevorzugen, so Hodges weiter. „Aber wenn man andere Instrumente hat – wirtschaftliche,  informationelle und militärische – dann werden sie Teil der gesamten Anstrengungen.“

    Ukrainische Soldaten rebellieren während Übung mit USA>>

    Hodges versicherte, dass die USA der Ukraine weiter beistehen würden. „Derzeit befinden sich in der Ukraine 250 amerikanische Soldaten. In der vergangenen Woche war ich mit ihnen auf dem Truppenübungsplatz Jaworiw.“

    Poroschenko will US-Militär beibringen, „Russland zu schlagen“>>

    In der Ukraine hat es 2014 einen nationalistisch geprägten Staatstreich gegeben, der von den USA und ihren Nato-Partnern begrüßt wurde. Im selben Jahr gab die neue Regierung die 2010 beschlossene Blockfreiheit auf und kündigte den Kurs auf einen Nato-Beitritt an. Laut der neuen Militärdoktrin, die den historischen Partner Russland zum Feind erklärt, soll die ukrainische Armee sich bis 2020 auf die Nato-Standards umstellen. Die USA schickten ihre Militärausbilder in die Ukraine.

    Zum Thema:

    Saakaschwili offenbart: So viel trinkt Poroschenko
    Poroschenko stolz: Neuer Panzer nach Nato-Standards gebaut
    „Ukrainisierung“: Poroschenko gibt ukrainischen Luftlandetruppen neuen Namen
    Tags:
    USA, Ukraine