21:42 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Maria Sacharowa

    Sacharowa: IOC-Entscheidung kann Russland nicht „stürzen“

    © Sputnik/ Evgenya Nowozhenina
    Politik
    Zum Kurzlink
    132128

    Die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) über die Teilnahmemöglichkeit der russischen Auswahl an den Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea ausschließlich unter neutraler Flagge wird Russland nicht zu Fall bringen können. Diese Meinung äußerte die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa am Dienstag.

    „Was wir alles von den ‚Partnern‘ historisch aushalten mussten. Aber man kann uns einfach nicht stürzen. Nicht mit einem Weltkrieg, nicht mit dem Zerfall der Sowjetunion, nicht mit Sanktionen…“, schrieb Sacharowa auf Facebook.

    Zuvor am Dienstag hatte das IOC in Lausanne entschieden, dass Russland an den Olympischen Winterspielen im Februar im südkoreanischen Pyeongchang ausschließlich unter olympischer Flagge teilnehmen darf.

    Die Teilnahme Russlands an den Spielen stand wegen schwerer Doping-Vorwürfe bis zuletzt in Frage. Die Anti-Doping-Agentur Wada hatte dem Land zuvor ein staatlich gefördertes Dopingsystem zur Last gelegt.

    Zum Thema:

    Muskelberge: Laut IOC und Wada sind sie alle „gesunde“ Athleten
    IOC disqualifiziert Nationales Olympisches Komitee Russlands
    IOC: Russland darf nur unter neutraler Flagge an Olympischen Winterspielen teilnehmen
    Tags:
    Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, IOC, Maria Sacharowa, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren