21:23 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Soldat der US-Armee in der Nähe vom Militärstutzpunkt Tabka

    Moskau: US-Koalition „übt sich in Wunschdenken“ in Syrien

    © REUTERS/ Rodi Said
    Politik
    Zum Kurzlink
    41361

    Das russische Verteidigungsministerium hat die jüngste Erklärung des Sprechers des US-Verteidigungsministeriums Eric Pahon über die Verdienste der US-geführten internationalen Koalition bei der Befreiung des Großteils des Territoriums Syriens und des Irak als Phantasie dementiert.

    „Die gestrige Erklärung des Pentagon-Sprechers Eric Pahon (…) ist nichts anderes als der Versuch, sich in Wunschdenken zu üben“, verlautete aus der russischen Militärbehörde.

    Demnach überschreitet die Gesamtzahl von Luftschlägen der internationalen Koalition auf die Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) in einem Monat kaum die der russischen Luftwaffe in 24 Stunden. So versetzten die Kampfjets der US-Koalition nach Informationen des russischen Verteidigungsministeriums im letzten Monat im Osten Syriens drei bis fünf Luftschläge auf einzelne, weit von Stützpunkten der Terroristen entfernt liegende Ziele.

    Im gleichen Zeitraum habe Russlands Luftwaffe östlich des Euphrat-Flusses 672 Einsätze geflogen und dabei mehr als 1450 Ziele vernichtet.

    Am Vortag hatte der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums Eric Pahon gegenüber der Agentur RIA Novosti gesagt, dass „das syrische Regime und Russland keinen ernsten Umgang und keine Verpflichtungen in Bezug auf die Zerstörung des,Islamischen Staates‘ demonstriert“ hätten. „Sie haben nur einen kleinen Teil der Einsätze durchgeführt. Der Großteil des Territoriums, welches im Irak und in Syrien befreit wurde, wurde dank den Bemühungen der internationalen Koalition und ihrer Partner befreit“, so der Sprecher.

    Zuvor hatte ein Vertreter des russischen Kontingents in Syrien die baldige Befreiung des östlichen Ufers des Euphrat-Flusses in Syrien verkündet. Außerdem hatte der russische Präsident Wladimir Putin am vergangenen Montag erklärt, fast das ganze Territorium Syriens sei von Terroristen befreit worden, darunter auch die traditionell von Christen besiedelten Gebiete.

    Zum Thema:

    Lawrow: Russland hetzt bei Konfliktlösung in Syrien die Seiten nicht aufeinander
    Russland wird in Syrien noch „ein bisschen“ kämpfen müssen
    Russland der Tötung Dutzender Zivilisten in Syrien beschuldigt – Moskau dementiert
    "Russland ist Kernfigur" - Türkischer Ex-Außenminister zu Syrien-Lösung
    Tags:
    Zerstörungen, Versuch, Verpflichtungen, Einsätze, Terroristen, Luftwaffe, Luftschläge, Befreiung, Verteidigungsministerium, US-Koalition, Terrormiliz Daesh, Pentagon, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren