SNA Radio
    Israels Luftangriff gegen Hamas (Archivbild)

    Rakete aus Gaza trifft israelische Stadt – Israel übt Vergeltung

    © AFP 2019 / Mohammed Abed
    Politik
    Zum Kurzlink
    2021124

    Die israelische Armee hat laut internationalen Medien einen Stützpunkt und ein Waffenlager der palästinischen Kämpfer im Gazastreifen attackiert. Der Auslöser dafür war eine Rakete vom Territorium der Enklave in der Stadt Sdero, die im Süden Israels eingeschlagen ist.

    Als Reaktion auf mehrere abgefeuerte Raketen in Richtung Israel haben demnach die israelischen Luftstreitkräfte einen Stützpunkt und ein Waffenlager der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen angegriffen.

    Laut AP unter Berufung auf Angaben des palästinischen Gesundheitsministeriums wurden mindestens 15 Menschen verletzt. Andere Medien sprechen von 25 Verletzten.

    Der jüngste Angriff Israels auf die Hamas-Stellungen sei eine Antwort auf einen aus dem Küstengebiet verübten Raketenangriff in Richtung Israel gewesen. Medienberichten zufolge gab es zwei bis drei Raketen, eine davon wurde vom Luftabwehrsystem „Iron Dome“ abgefangen. Eine Rakete soll in der Stadt Sderot im Süden Israels eingeschlagen sein. Autos sollen beschädigt worden sein, Verletzte habe es keine gegeben.

    ​Nach der Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, war es zu Unruhen in der Stadt und den Palästinensergebieten gekommen. Medienberichten zufolge wurden dabei zwei Menschen getötet und mindestens 760 verletzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tausende Iraner protestieren gegen Trumps Entscheidung zu Jerusalem – FOTOs & VIDEOs
    Nach Trumps Entscheidung zu Jerusalem: „Fatah“ macht mobil
    Tags:
    Raketenangriff, Hamas, Israel