19:29 21 April 2018
SNA Radio
    Petro Poroschenko bei EU-Gipfel in Brüssel (Archivbild)

    Warschau hält Kiewer Misere für einen Fehler Brüssels

    © Sputnik / Pressedienst des ukrainischen Präsidenten/ Mikhail Markiw
    Politik
    Zum Kurzlink
    22436

    Die Ukraine war mal so etwas wie ein gemeinsamer Nenner für EU-Länder: Nach dem Maidan konnten die EU-Mitglieder um die Ukraine herum versammelt und gegen Russland in Stellung gebracht werden, sagt der Politologe Nikita Danjuk von der Russischen Universität der Völkerfreundschaft. Doch die Lage habe sich gewandelt.

    Die EU spricht längst nicht mehr mit einer Stimme, betonte der Experte im Gespräch mit dem Portal „rueconomics“.

    So erklärte der Leiter des politischen Büros im Außenministerium, Jan Paris, kürzlich, Polen werde unabhängig davon existieren, was in der Ukraine geschehe – ob die Lage dort besser oder schlechter werde. 

    Zuvor hatte der EU-Ratspräsident Donald Tusk gesagt, es gebe kein „sicheres Polen“, wenn das Land einen Konflikt mit der Ukraine habe. Wenn die Kiewer Machthaber glaubten, Polen sei schwach, isoliert und benötige die Ukraine, dann täuschten sie sich:

    „Es ist die Ukraine, die Polen braucht. Polen kommt ohne die Ukraine bestens aus“, sagte der polnische Ministeriumsbeamte daraufhin.

    Der Politologe Danjuk erklärte:

    „Warschau erhebt Anspruch auf die informelle Führerschaft im Osten der Europäischen Gemeinschaft. Polen macht deutlich, dass die Situation in der Ukraine ein Fehler von Brüssel ist, und man der heutigen Ukraine den Beitritt zur europäischen Familie keineswegs versprechen sollte.“

    Angesichts der verhassten bildungs- und geschichtspolitischen Reformen in der Ukraine zeige Warschau, dass weder Polen noch ganz Europa mit so einer Ukraine etwas gemeinsam haben, schreibt das Portal. Dies werde innerhalb der EU sicherlich nicht ungehört bleiben: Schließlich sei Warschau eine bedeutende Größe innerhalb der Gemeinschaft, eine Größe mit einer unabhängigen Stimme.

    „Zudem hat Polen eine Standleitung nach Washington. Die Vereinigten Staaten heben Polen unter allen EU-Mitgliedern besonders hervor“, erklärt der Politologe. Also könne Warschau – mit den USA im Rücken – eine eigene unabhängige Position auch hinsichtlich der Ukraine verkünden.

    Zum Thema:

    Polnischer Touristenbus wird Ziel von Sprengstoffanschlag in Ukraine
    „Wir retten die polnische Wirtschaft“ – Kiewer Minister über Ukrainer in Polen
    Ukraine: Radikale blockieren weiterhin TV-Sender NewsOne – Polizei greift nicht ein
    Kiew reagiert auf Polens Einreiseverbot für ukrainischen Beamten
    Tags:
    Widersprüche, Internationale Beziehungen, Probleme, Kritik, EU, Donald Tusk, Polen, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren