12:19 23 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    71557
    Abonnieren

    Nach seinen Blitz-Besuchen in Syrien und Ägypten ist der russische Präsident Wladimir Putin am Montagnachmittag zu Gesprächen mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdoğan in Ankara eingetroffen.

    Wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow mitteilte, wird Putin Erdogan über seinen Syrien-Besuch informieren und politische Schritte besprechen, die nach dem beginnenden Teilabzug der russischen Streitkräfte aus dem kriegsgebeutelten Land einzuleiten seien.

    Auch die militärtechnische Zusammenarbeit zwischen Russland und der Türkei sowie der Bau des Atomkraftwerkes Akkuyu sollen zur Sprache kommen.

    Zuvor am Montag hatte Putin unangekündigt den Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in der nordwest-syrischen Provinz Latakia besucht. Dort sprach er mit dem syrischen Staatschef Baschar al-Assad und ordnete den Rückzug eines Großteils der russischen Truppen aus Syrien an. Danach flog er nach Ägypten und sprach mit Präsident Abd al-Fattah as-Sisi über eine engere Zusammenarbeit bei der friedlichen Beilegung der Syrien-Krise.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Zwei Jahre Kampf gegen Kalifat: Der russische Luftwaffeneinsatz in Syrien
    Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht
    Wenn im Glashaus keine Scheiben mehr sind — Die verlogenen Positionen der Thüringer CDU und FDP
    Sahara-Sandsturm bringt Leben auf den Kanaren zum Stillstand – Video
    Tags:
    Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Türkei, Russland