07:18 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    27217
    Abonnieren

    Der georgische Ex-Präsident und politische Rivale des heutigen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko ist nach der Hinterlegung einer Kaution freigelassen worden.

    Saakaschwili saß seit Freitag in U-Haft. Die Generalstaatsanwaltschaft und der Inlandsgeheimdienst SBU begründeten die Festnahme mit dem Verdacht, der Georgier habe angeblich mit einer kriminellen Gruppierung zusammengearbeitet.

    Saakaschwili bezeichnete sich selbst als „Kriegsgefangener“. Ferner versprach er in einer Gerichtssitzung, die vor seiner Freilassung stattfand, zu zeigen, wie ein „Präsident stirbt“.

    „Ich habe euch gezeigt, wie ein Präsident arbeitet, jetzt zeige ich euch, wie einer stirbt“, betonte Saakaschwili, der einen Hungerstreik begonnen hatte.

    Nach der Freilassung des umstrittenen Politikers finden wie auch vor seiner Festnahme Proteste in der ukrainischen Hauptstadt Kiew statt, die gegen die derzeitige Regierung gerichtet sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Strippenzieher hinter den Corona-Kulissen: Wer ist Kanzleramtsminister Helge Braun?
    Tags:
    Michail Saakaschwili, Kiew