21:02 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Bild von Syriens Präsident Baschar al-Assad

    USA zu Machterhalt von Assad in Syrien bereit – Medien

    © Sputnik / Maxim Blinov
    Politik
    Zum Kurzlink
    322264

    Das Weiße Haus ist bereit, die Aufrechterhaltung der Macht des syrischen Präsidenten Baschar Assad zumindest in den nächsten vier Jahren zu akzeptieren. Dies berichtet das US-Magazin „The New Yorker“ unter Berufung auf amerikanische und europäische Politiker.

    Zu dieser Entscheidung sollen Washington die militärischen Erfolge Russlands, des Iran und der Hisbollah-Bewegung, die Damaskus unterstützen, veranlasst haben, so „The New Yorker“.

    Im diplomatischen Sinne seien die USA durch „die starke Drei“, bestehend aus Russland, dem Iran und der Türkei, isoliert worden, so das Blatt weiter. Die syrische Opposition sei zugleich „in Fraktionen zerfallen“.

    „In Abhängigkeit von den Wahlergebnissen in den USA im Jahr 2020 kann Assad noch an der Macht sein, wenn Trump sein Amt verlassen wird“, heißt es im Artikel. „US-Beamte befürchten, dass Assad die Wahlen 2021 gewinnen … und noch über viele Jahre hinweg im Amt bleiben kann.“

    In der vergangenen Woche hatte der US-Außenminister Rex Tillerson mitgeteilt, dass Washington die Teilnahme von Baschar Assad an den Verhandlungen zur Syrien-Regelung unterstütze, solange jener an der Macht sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin teilt Erdogan und Rouhani mit: Assad bereit zu Verfassungsreform und Wahlen
    Assad umarmt Putin: Foto aus Sotschi sorgt für Ärger in Washington
    Putin und Assad tête-à-tête: „Diese Militäroperation geht tatsächlich zu Ende“
    Nach Befreiung von Deir ez-Zor: Assad nennt weitere Ziele der syrischen Armee
    Tags:
    Bewegung, Bereitschaft, Unterstützung, Verhandlungen, Beamte, Isolation, Opposition, Abhängigkeit, Wahlen, Macht, Erfolg, Hisbollah, Bashar al-Assad, Türkei, Iran, Russland, USA, Syrien