17:27 19 Juli 2018
SNA Radio
    Donald Trump

    Trump: US-Angriffe auf Regierung und Armee Syriens „legitim“

    © Sputnik / Михаил Климентьев
    Politik
    Zum Kurzlink
    125135

    US-Präsident Donald Trump hat in einem am Montag an den Kongress geschickten Brief die jüngsten Schläge des US-Militärs gegen die syrische Armee als „legitime Maßnahmen“ bezeichnet.

    „Seit dem letzten periodischen Bericht haben die an der Kampagne zur Bekämpfung des IS in Syrien beteiligten Streitkräfte der USA eine begrenzte Zahl von Schlägen gegen die syrische Regierung und die regierungstreuen Kräfte geführt. Diese Schläge sind legitime Maßnahmen zur Abwehr offensichtlicher Bedrohungen gegen die Kräfte der USA und ihrer an der Kampagne beteiligten Partner gewesen“, heißt es in dem Schreiben, das der Pressedienst des Weißen Hauses im vollen Wortlauft veröffentlicht hat.

    Die US-geführte Koalition hatte am vergangenen Freitag die syrischen Regierungskräfte im Raum der Ortschaft At-Tanf angegriffen. Wie die Koalition verlauten ließ, sind dabei ein Panzer und Artillerieanlagen vernichtet worden, die in den so genannten Bereich der Konfliktprävention eingerückt seien und die Kräfte der Verbündeten bedroht hätten.

     

    Die Luftwaffe der Koalition hatte am 18. Juni ein syrisches Jagdflugzeug Su-22 in der Provinz Rakka abgeschossen, nachdem die Maschine angeblich Bomben nahe der Stellungen der „Syrischen demokratischen Kräfte“ (SDF, deren Kern syrische Kurdenabteilungen bilden) abgeworfen hatte. Wie aus Damaskus verlautete, hatte das Flugzeug eine Aufgabe zur Bekämpfung des IS.

    Am 20. Juni hatte die Koalition in der Nähe des Raums At-Tanf eine syrische Drohne vom Typ Shahed-129 aus iranischer Produktion abgeschossen.

    Das russische Verteidigungsministerium erklärte daraufhin, dass die Flugzeuge und Drohen, die in den Gebieten der Ausführung von Kampfaufgaben durch die Luft- und Weltraumstreitkräfte (Russlands) in Syrien auftauchen sollten, von Fla-Mitteln als Luftziele begleitet würden. Die Behörde versprach, das Zusammenwirken mit den USA im Rahmen des Memorandums über die Verhinderung von Zwischenfällen im syrischen Luftraum einzustellen.

    Zum Thema:

    USA helfen Syrien nur wenn Assad zurücktritt - Trumps Sonderbeauftragter
    Tillerson: USA für Teilnahme Assads an Syrien-Gesprächen – solange…
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren