20:28 18 Juli 2018
SNA Radio
    Ein Junge in Jemen (Archivbild)

    Millionen Menschen im Jemen „einen Schritt vor dem Hunger“

    © AP Photo / Hani Mohammed
    Politik
    Zum Kurzlink
    4227

    Die Blockade des Jemen durch die von Saudi-Arabien geführte arabische Koalition schafft die Gefahr einer Hungersnot für 8,4 Millionen Jemeniten. Dies erklärte der UN-Koordinator für humanitäre Hilfe in dem Land, Jamie McGoldrick.

    Seinen Bericht hat der Stellvertreter des Sprechers des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Farhan Chak, am 11. Dezember bekanntgegeben.

    In der Uno wird hervorgehoben, dass die Blockade des Landes drohe, einen Mangel „an Treibstoff, Nahrungsmitteln und Medikamenten hervorzurufen, was die Zahl der hilfsbedürftigen Menschen wesentlich erhöht“.

    Der UN-Koordinator für humanitäre Hilfe im Jemen erklärte, dass sich 8,4 Millionen Jemeniten „einen Schritt vor dem Hunger“ befänden, ihnen müsse „medizinische Hilfe, sauberes Trinkwasser, Essen und Obdach zur Verfügung gestellt werden“. Er verwies darauf, wie wichtig die Wiederaufnahme der humanitären Einsätze im Jemen sei.

    McGoldrick teilte mit, dass die Cholera-Epidemie im Jemen bereits 2200 Menschenleben gefordert habe, insgesamt seien bisher 975.000 Erkrankungsfälle festgestellt worden.
    Im November hatte die Sprecherin des Internationale Komitees des Roten Kreuzes, Iolanda Jacquemet, mitgeteilt, dass die jemenitische Hauptstadt Sanaa ohne sauberes Trinkwasser geblieben sei.

    Im Jemen dauert ein bewaffneter Konflikt an, an dem neben den Huthi-Rebellen und Anhängern des Ex-Präsidenten Ali Abdullah Saleh die Truppen des vertriebenen Präsidenten Abd Rabbuh Mansur Hadi beteiligt sind, die von der saudisch geführten arabischen Koalition vom Boden und aus der Luft unterstützt werden.

    Der Ex-Präsident Ali Abdullah Saleh war am 4. Dezember nach Angaben der schiitischen Huthi-Rebellen getötet worden. Nach dem Mord an dem Ex-Präsidenten hatten die Huthi-Rebellen die Hauptstadt Sanaa unter ihre Kontrolle genommen.

    Zum Thema:

    Das schrieb Jemens Ex-Präsident einen Tag vor gewaltsamen Tod im Testament – Medien
    Salih tot? Dieses VIDEO soll umgebrachten Ex-Präsidenten Jemens zeigen
    Abrüstungsexperte: „Bundesregierung leugnet Krieg im Jemen“
    Riad lindert Blockade – Jemen schlittert in größte humanitäre Katastrophe der Welt
    Tags:
    Hungersnot, Jemen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren