15:27 23 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Übungen in Südkorea (Archivbild)

    Südkorea bittet um vorläufiges Aus für Militärübungen – Medien

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    5705

    Südkorea hat die USA gebeten, die geplanten Militärmanöver auf der Halbinsel bis zum Ende der Paralympischen Spiele am 18. März auszusetzen. Damit wolle Seoul die Wahrscheinlichkeit von Provokationen seitens Nordkoreas verringern, berichtet die „Financial Times“.

    Der Zeitung zufolge handelt es sich dabei um die alljährlichen Militärübungen Foal Eagle und die im Zeitraum von Februar bis April stattfindenden Manöver Key Resolve.

    Aus dem südkoreanischen Verteidigungsministerium hieß es, die endgültige Entscheidung zur Frage stehe noch aus.

    Der Pressesprecher des US-Pacific Kommandos, David Benham, teilte mit, Seoul und Washington würden die Erörterung ihrer weiteren Schritte in Bezug auf die Militärmanöver fortsetzen. 

    Zuvor hatten die Amerikaner ihre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang wegen Spannungen mit Nordkorea in Frage gestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA und Südkorea planen groß angelegtes Seemanöver – Signal an China
    Nordkorea verkündet in der Uno Sieg über die USA
    Nordkorea: Seeblockade durch USA ist Kriegserklärung
    Tags:
    Militärübungen, Kommandoübung Key Resolve, Militärmanöver Foal Eagle, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Pyeongchang, Südkorea, Nordkorea, USA