SNA Radio
    Anti-Doping-Labor in Moskau (Archivbild)

    „Zweifellos“: Dopingskandal hat politischen Hintergrund – Putin

    © Sputnik / Walerij Melnikow
    Politik
    Zum Kurzlink
    2533

    Der Dopingskandal ist laut Russlands Präsident Wladimir Putin „zweifellos“ politisch motiviert. Dies erklärte der Staatschef bei seiner jährlichen Pressekonferenz.

    „Ich und meine Kollegen haben bereits gesagt: Für uns ist der Umstand absolut offensichtlich, dass der Skandal im Zusammenhang mit den in Russland anstehenden innenpolitischen Ereignissen aufgeblasen wird. Wer was auch immer sagt, ich weiß, dass es so ist“, sagte Putin am Donnerstag.

    Daran sei Russland jedoch selbst schuld, setzte er fort. „Wir haben den Vorwand dafür gegeben, weil in der Tat reale Fälle des Einsatzes von Doping aufgedeckt wurden“, fügte der Staatschef hinzu.

    Ihm zufolge gibt es auch in anderen Ländern Doping-Fälle, aber rund um diese Staaten gebe es keine politisierte Aufregung.

    „Also gibt es hier einen politischen Hintergrund, zweifellos“, betonte Putin.

    In unserem Live-Ticker können Sie die Pressekonferenz nochmals nachlesen >>>

    Zum Thema:

    Unter neutraler Flagge: Russlands Olympische Versammlung für Olympia-Teilnahme
    Auch ohne Nationalflagge: Russische Sportler wollen zu Olympia
    IOC-Chef Bach wird Nordkorea zur Olympia-Teilnahme überreden – Medien
    Weißes Haus: USA erwägen Nichtteilnahme an Olympia in Südkorea
    Tags:
    Dopingskandal, Wladimir Putin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren