22:33 23 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1010150
    Abonnieren

    Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich am Donnerstag in Brüssel auf eine weitere Verlängerung der europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Russland geeinigt. Dies teilte EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter mit.

    Der Grund für die weitere Verlängerung seien unzureichende Fortschritte im Friedensprozess für die Ukraine, heißt es. Die Entscheidung sei einstimmig getroffen worden.

    Zuletzt hatte die EU die Sanktionen im Sommer bis zum 31. Januar 2018 verlängert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Diese Länder pfeifen auf Euro-Einführung – Quelle
    Irische Unternehmer wollen Millionen Euro in Krim-Projekte investieren
    EU-Kriegstrommeln – Motivieren sie zum Einsatz für eine bessere Welt?
    Rosneft ficht EU im Europäischen Gerichtshof wegen Sanktionen an
    Tags:
    Krise, Grund, Sanktionen, EU-Rat, Ukraine, Russland