06:12 27 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    713510
    Abonnieren

    Putin-Trump-Telefonat: Was stand auf der Agenda und wofür dankte der US-Präsident dem russischen Staatschef?

    „Die beiden Präsidenten haben ihre gemeinsame Arbeit zur Regelung der sehr gefährlichen Situation in Nordkorea erörtert“, hieß es aus dem Weißen Haus.

    Laut dem Kreml-Pressedienst besprachen Trump und Putin „aktuelle Fragen der bilateralen Beziehungen sowie die Situation in Krisenherden mit Fokus auf die Regelung der Atom-Problematik der koreanischen Halbinsel“.

    Das Telefongespräch fand auf Initiative der USA statt.

    Außerdem teilte die Pressesprecherin des US-Präsidenten Sarah Sanders mit, dass sich Donald Trump bei seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin für seine Anerkennung der US-Wirtschaftsleistungen bedankt habe. Sie präzisierte aber nicht, um welche Aussagen des russischen Präsidenten es gehe. 

    Am Donnerstag hatte Russlands Präsident Wladimir Putin im Rahmen seiner großen Jahres-Pressekonferenz gesagt:

    „Wir sehen objektiv einige ziemlich ernsthafte Leistungen sogar für diese nicht lange Zeitperiode, die er (US-Präsident Donald Trump – Anm. d. Red.) arbeitet.“

    Dies spreche für das Vertrauen der Investoren in die amerikanische Wirtschaft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Hat Putin Konkurrenten? – Kreml im Klartext
    US-Richter gibt Putin Recht – und das sogar auf Russisch VIDEO
    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    Tags:
    Telefongespräch, Donald Trump, Wladimir Putin, USA, Russland