Widgets Magazine
12:28 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Nordkoreanische Soldatinnen während einer Truppenparade in Pjöngjang, 15. April 2017

    Pjöngjang spricht von „tollwütigen Hunden“ in Seoul

    © AP Photo / Wong Maye-E
    Politik
    Zum Kurzlink
    108510
    Abonnieren

    Die Verhängung neuer Sanktionen gegen Pjöngjang wegen seines Atomprogramms wird Südkorea laut nordkoreanischen Behörden teuer zu stehen kommen. Das meldet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die nordkoreanische Agentur KCNA.

    „Blöde Sanktionen und der Druck vonseiten tollwütiger Hunde – Lakaien der USA — werden sie (Südkorea) dazu zwingen, ein hohes Entgelt zu entrichten“, wurde ein anonymer Vertreter des nordkoreanischen Konsultativrates für die nationale Aussöhnung zitiert.

    In der scheidenden Woche hatte Seoul seine Sanktionsliste durch 20 Institutionen und zwölf natürliche Personen Nordkoreas erweitert. Das Ziel ist, die internationale Finanzierung des Atomprogramms Pjöngjangs zu stoppen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea im Visier: USA, Japan und Südkorea starten Marine-Manöver
    Medwedew offenbart Südkorea prinzipielle Haltung Moskaus zur Nordkorea-Krise
    Südkorea, USA und Japan zu diplomatischer Regelung des Nordkorea-Problems bereit
    Südkorea zu „unverzüglichen Operationen“ gegen Nordkorea bereit – Medien
    Tags:
    Erweiterung, Sanktionen, Atomprogramm, KCNA, Yonhap, Südkorea, Nordkorea