Widgets Magazine
03:19 21 September 2019
SNA Radio
    Polen

    Polens Premier fordert von Deutschland: Reparationsfrage auf die Tagesordnung setzen!

    © REUTERS / Kacper Pempel
    Politik
    Zum Kurzlink
    11787
    Abonnieren

    Die Frage der Reparationen soll auf die Tagesordnung der Beziehungen zwischen Polen und Deutschland gesetzt werden. Darüber sprach der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki in einem Interview für den Radiosender "Radio Szczecin".

    „Wir sind der Ansicht, dass Polen keine angemessenen Reparationen oder keine reale, faktische und wesentliche Entschädigung im Vergleich zu den Ländern erhalten hat, die viel weniger als wir gelitten hatten“, sagte Morawiecki im Interview.

    „Die Frage nach den Reparationen muss auf die Tagesordnung der polnisch-deutschen Beziehungen gesetzt werden“, stellte er fest.

    Die Frage der Reparationen wird in Polen seit Juli erörtert, als der Chef der polnischen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jaroslaw Kaczynski, erklärt hatte, Polen habe niemals auf Entschädigungen seitens Deutschlands verzichtet. Der polnische Verteidigungsminister Antoni Macierewicz hatte gesagt, dass sein Land aus rechtlicher Sicht alle Gründe habe, von Berlin Reparationen zu fordern. Laut dem polnischen Außenminister Witold Waszczykowski rechnet Warschau mit einer Entschädigung in Höhe von einer Billion US-Dollar (umgerechnet etwa 840 Milliarden Euro) aus Deutschland.

    Die Bundesregierung hatte mehrmals erklärt, es gebe keine Gründe für solche Zahlungen, denn Warschau habe 1953 sowie mehrmals in späteren Jahren bestätigt, dass es die deutsche Schuld als beglichen ansehe und auf weitere Forderungen verzichte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Forderungen an Deutschland: Polen bildet Reparationsausschuss im Parlament
    Reparationen an Polen:"Deutsche könnten Status ihrer historischen Gebiete überdenken"
    Kaczyński: „Deutschland wird Reparationszahlungen an Polen nicht ablehnen“
    Bekommt Berlin offizielle Reparationsforderung aus Warschau?
    Tags:
    Reparationen, Tagesordnung, Beziehungen, Mateusz Morawiecki, Polen, Deutschland