18:41 05 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9869
    Abonnieren

    Der mithilfe der Kontakte zwischen russischen und US-Geheimdiensten vereitelte Anschlag in St. Petersburg hätte womöglich Tausenden Menschen das Leben gekostet, teilte der US-Präsident Donald Trump am Dienstag mit.

    „Gestern habe ich einen Anruf von Präsident Putin bekommen, der unserem Land für die Aufklärungsdaten dankte, die die CIA ihnen übergab. Es handelte sich um eine ziemlich große geplante Terrorattacke in St. Petersburg, infolge derer viele Menschen, vielleicht Tausende, hätten getötet werden können“, betonte Trump.

    Moskauer Kreml
    © Sputnik / Sergej Pyatakow
    Laut dem US-Präsidenten ist dies eine Beispiel dafür, wie die Zusammenarbeit beider Länder stattfinden sollte. Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Sonntagabend ein Telefonat mit seinem amerikanischen Amtskollegen Donald Trump geführt. Dabei bedankte er sich für CIA-Angaben über Terroristen, dank denen ein Anschlag in St. Petersburg verhindert werden konnte.

    Zuvor hatte Putin auf seiner jährlichen Pressekonferenz die Wirtschaftsleistung der Vereinigten Staaten unter Trump gelobt. Kurze Zeit später bedankte sich Donald Trump bei seinem russischen Amtskollegen in einem Telefongespräch, das am Donnerstag auf US-Initiative stattfand.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kreml lobt CIA
    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Tags:
    Donald Trump, St. Petersburg, USA, Russland