SNA Radio
    Flüchtlingscamp in Rukban

    Syrien: Kämpfer blockieren Flüchtlinge im Lager al-Rukban

    © AFP 2018 / KHALIL MAZRAAWI
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3183

    Kämpfer von illegalen bewaffneten Gruppierungen haben den Flüchtlingen verboten, das Lager al-Rukban an der syrisch-jordanischen Grenze im Raum der US-Militärpräsenz zu verlassen, sagte eine gut unterrichtete Quelle im Gespräch mit Sputnik.

    „Die Kämpfer von ‚Quwwat Shahid Ahmad Abdu‘ (eine illegale bewaffnete Gruppierung – Anm. d. Red.) haben Posten auf den Straßen im Gebiet At-Tanf aufgestellt und lassen keine Flüchtlinge aus dem Lager al-Rukban heraus, die versuchen, die von Amerikanern geschützte, 55 Kilometer lange Zone zu verlassen“, so die Quelle.

    Laut dem Informanten weigerten sich die Kommandeure der Militanten in At-Tanf, die LKWs mit Kleidung und Nahrungsmitteln für das Flüchtlingscamp al-Rukban durchzulassen. Grund dafür sei, dass die humanitäre Hilfe von der syrischen Regierung stammt.

    „Was die Amerikaner angeht, so weigerten sie sich, bei der Lieferung von Hilfsgütern in das Lager zu helfen“, so die Quelle weiter.

    Zuvor war berichtet worden, dass ein Vorschlag von der syrischen Seite unterbreitet wurde, die Flüchtlinge aus al-Rukban in die von den Regierungskräften kontrollierten Gebiete der Provinzen Damaskus, Homs und Deir ez-Zor zu verlegen.

    Die Einwohner des Flüchtlingscamps al-Rukban baten die syrischen Behörden und Russland um Beistand bei der Lieferung von Hilfsgütern. Die Hilfslieferungen würden von US-amerikanischen Soldaten verhindert. Die humanitäre Lage in al-Rukban werde dadurch verschärft, dass sich ein Stützpunkt der US-Armee in der Nähe befindet, wo syrische Oppositionelle trainiert und bewaffnet würden. Seit mehr als einem Jahr war lediglich ein einziger Hilfskonvoi in der Stadt al-Rukban eingetroffen.

    Zuvor hatte der Chef des russischen Versöhnungszentrums, Sergej Kuralenko, mitgeteilt, Russland und Syrien seien bereit, jederzeit Konvois mit Hilfsgütern in die betroffene Region zu schicken. Allerdings hätten die USA bislang nicht auf die Vorschläge zur sicheren Lieferung von Hilfsgütern in die Stadt At-Tanf reagiert. Deshalb werde die Entscheidung über Hilfe für al-Rukban verzögert.

    Zum Thema:

    USA behindern Bildung von Korridor zu syrischem Flüchtlingslager
    Tags:
    humanitäre Hilfe, bewaffnet, illegal, Kämpfer, Flüchtlinge, Deir ez-Zor, Homs, al-Rukban, At-Tanf, Syrien