21:42 24 Juni 2019
SNA Radio
    Flüchtlinge an der serbisch-ungarischen Grenze

    „Zeitbombe mit kurzer Zündschnur“: Russlands EU-Botschafter zu EU-Flüchtlingskrise

    © Sputnik / Dmitry Vinogradov
    Politik
    Zum Kurzlink
    11902

    Der russische EU-Botschafter Wladimir Tschischow hat die jetzige Migrationskrise in der EU als eine Zeitbombe mit einer relativ kurzen Zündschnur bezeichnet.

    „An die Entwicklung dieser Bombe hat aber die EU selbst Hand gelegt“, sagte Tschischow am Mittwoch gegenüber RIA Novosti. 

    Laut dem Diplomaten spitzt sich die Situation von Monat zu Monat nur weiter zu. Dennoch werde die Flüchtlingskrise weder zu einem Zerfall der EU noch zu einem Ausstieg einiger Staaten aus der Vereinigung führen.

    „Das Leben der Europäer wird aber nicht leichter. Ich habe einst die Phrase gehört: ‚Die EU ist eine Supermacht der Lebensweise‘“.

    Für Flüchtlinge besonders anziehend an der EU sei die Lebensweise und damit verbunden das Lebensniveau. Demnach beeinträchtige die Migrationskrise sowohl die Lebensart als auch das Lebensniveau in der EU, sagte Tschischow abschließend.

    Europa durchlebt zur Zeit die schwerste Migrationskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Nach Angaben der Internationalen Migrationsbehörde (IOM) waren 2015 insgesamt etwa 1,8 Millionen Flüchtlinge nach Europa gekommen. Ende Juli 2016 hatte das IOM mitgeteilt, seit Jahresanfang 2016 seien immer noch mehr als 240.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa eingereist.

    Für die Lösung des Migrationsproblems soll die EU in den Jahren 2015 bis 2017 bereits mehr als 17 Milliarden Euro ausgegeben haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schäuble: Flüchtlingskrise weiter teuer – Angriffe auf Merkel von Verbitterten
    Nach AfD-Einzug in Bundestag: Kommt U-Ausschuss zu Merkels Rolle in Flüchtlingskrise?
    „Natürlich war das ein Kontrollverlust“ – Bayerns Innenminister zur Flüchtlingskrise
    Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise und will Sofortmaßnahmen
    Tags:
    Zeitbombe, Migrationskrise, Zweiter Weltkrieg, Internationale Migrationsbehörde IOM, EU, Wladimir Tschischow, Europa, Russland