SNA Radio
    Bombemangriff in Idlib (Archiv)

    Moskau dementiert Berichte über russischen Bombenangriff in Idlib

    © AP Photo / Syrian Civil Defense White Helmets
    Politik
    Zum Kurzlink
    2021161

    Russland hat westliche Medienberichte dementiert, wonach die russische Luftwaffe Raketen- und Bombenangriffe im syrischen Gouvernement Idlib geflogen haben soll. „Die Fliegerkräfte Russlands waren im Raum der Siedlung Maar Shurin nicht eingesetzt worden“, erklärte das Verteidigungsministerium in Moskau am Mittwoch.

    Den Berichten zufolge waren bei einer Attacke der russischen Fliegerkräfte in der Region 19 Zivilisten ums Leben gekommen, darunter sieben Kinder. Dabei beriefen sich die Reporter auf Angaben des Syrischen Menschenrechtszentrums.

    Zum Thema:

    Darum verlegt Ankara weiterhin Militärtechnik ins syrische Idlib
    Russische Beobachter kehren nach Idlib zurück – Putins Beauftragter
    Moskau warnt vor Terrorgefahr in Idlib: Türkei soll endlich dagegen angehen
    Tags:
    Medienberichte, Bombenangriff, Dementi, Idlib, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren