18:26 04 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3660
    Abonnieren

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Donnerstag Stellung zu seinem Treffen mit Verteidigungsminister Sergej Schoigu und dem Syrien-Beauftragten der Vereinten Nationen, Staffan de Mistura, genommen.

    „Offenherzige und sehr wichtige Verhandlungen haben stattgefunden: Zusammen mit Verteidigungsminister Sergej Schoigu haben wir mit dem Syrien-Beauftragten der Uno, Staffan de Mistura, die Fragen besprochen, die die heutige Etappe der Bemühungen zur Förderung der syrischen Regelung auf Grundlage der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates betreffen“, sagte Lawrow vor der Presse.

    Er betonte, dass de Mistura Moskau regelmäßig besuche. Außerdem würden sich die beiden im Rahmen internationaler Plattformen treffen.

    „Das ist äußerst wichtig, damit wir Uhrenvergleiche in einer ganzen Reihe von Prozessen durchführen können, die in der letzten Zeit begannen und die wir synchronisieren wollen, indem wir ihren Beitrag zum Erfolg des Prozesses in Genf gemäß der Resolution 2254 unter UN-Schirmherrschaft gewährleisten“, so Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Experten: Neue US-Sanktionen werden Moskau von Energie- und Waffenmärkten verdrängen
    EU-Entscheidung zu Polen: „Sieht nach Bluff von Berlin und Paris aus“
    Uno nimmt Resolution an: USA sollen Jerusalem-Entscheidung zurücknehmen
    Krim sammelt neue Stimmen: So änderten sich Positionen zu Ukraine-Resolution in Uno
    Tags:
    Treffen, Verhandlungen, Uno, Staffan de Mistura, Sergej Lawrow