22:34 18 August 2018
SNA Radio
    US-Truppen in Syrien (Symbolbild)

    Um Rückkehr des IS zu verhindern: USA bleiben im syrischen At-Tanf

    © AFP 2018 / Delil Souleiman
    Politik
    Zum Kurzlink
    231131

    Die USA werden im syrischen At-Tanf bleiben, um es den Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) nicht zu erlauben, dorthin zurückzukehren. Dies erklärte laut Medienmeldungen der Sonderbeauftragte des US-Präsidenten für den Kampf gegen den IS, Brett McGurk.

    „Wir befinden uns in At-Tanf und bleiben dort, um uns davon zu überzeugen, dass der IS nicht dorthin zurückkehren kann. Wir bleiben auch in anderen Gegenden Syriens, um bei der Stabilisierung der Gebiete zu helfen und es dem IS nicht zu erlauben, dorthin zurückzukehren“, wird McGurk von der Nachrichtenagentur RIA Novosti zitiert.

    In der vergangenen Woche hatte der US-Präsident Donald Trump den Sieg über den IS in Syrien und im Irak verkündet. Am 6. Dezember sprach auch Russlands Generalstabschef Valeri Gerassimow von der Vernichtung der IS-Terroristen in Syrien.

    Zum Thema:

    IS-Anführer in US-Militärbasis in Syrien festgesetzt – Medien
    Syrische Flüchtlinge beschweren sich bei Moskau und Damaskus über US-Soldaten
    USA bilden aus IS-Kämpfern „Neue syrische Armee“
    Ärger am syrischen Himmel: USA sehen sich als Opfer Russlands – Militärexperte
    Tags:
    Terrorismus, Islamischer Staat, Kampf, Militärstützpunkt, Donald Trump, At-Tanf, Syrien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren