00:43 21 November 2018
SNA Radio
    Nordkoreaner bei der feierlichen Eröffnung eines Kim Il-sung-Denkmals in Pjöngjang

    Vorschlag an UN-Sicherheitsrat: Alle nordkoreanische Gastarbeiter heimschicken

    © Sputnik / Ilja Pitalew
    Politik
    Zum Kurzlink
    3441

    Der UN-Sicherheitsrat wird am Freitag über neue Nordkorea-Sanktionen abstimmen. Grund ist Pjöngjangs jüngster Start einer Interkontinentalrakete. Dies berichtet die Agentur Reuters.

    Gemäß der neuen Resolution soll der Ölexport nach Nordkorea im kommenden Jahr um weitere 500.000 Barrel gekürzt werden. Im September hatte das Gremium eine Obergrenze von jährlich zwei Millionen Barrel beschlossen. Die Gesamtlieferungen von Rohöl nach Nordkorea sollen zudem auf vier Millionen Barrel pro Jahr beschränkt werden.

    Im Sanktionsentwurf werden Medienberichten zufolge alle Länder auch aufgefordert, nordkoreanische Gastarbeiter innerhalb von 12 Monaten nach Nordkorea zurückzuschicken.

    Das wird damit begründet, dass die Geldmittel, die die nordkoreanische Regierung von den im Ausland tätigen Bürgern des Landes bekommt, eine wichtige Quelle für Deviseneinnahmen in Nordkoreas Haushalt darstellen. In einem Jahr bekomme die Regierung in Pjöngjang etwa 2,3 Milliarden Dollar Einnahmen von nordkoreanischen Gastarbeitern, so die Zeitung „The Guardian“ unter Berufung auf die Daten der Rechtsschutzorganisation „North Korean Strategy Center“.

    Die Situation auf der Korea-Halbinsel bleibt äußerst angespannt. In diesem Jahr hat Nordkorea 20 Teststarts ballistischer Raketen vorgenommen. Am 3. September verkündete Pjöngjang den erfolgreichen Test eines Wasserstoff-Gefechtskopfes. Der UN-Sicherheitsrat verschärfte in diesem Zusammenhang die Sanktionen gegen Nordkorea. Die USA und ihre Bündnispartner haben ihrerseits in der Region ständig breitangelegte Marineübungen durchgeführt. Die Seiten tauschen harte Erklärungen aus, wobei sie keine Variante der Entwicklung des Geschehens ausschließen, auch keine militärische.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Peking und Seoul: Einvernehmen über Nordkorea erzielt
    Wird Nordkorea je sein Atomprogramm stoppen? – Russlands UN-Botschafter sieht Option
    Nordkorea-Frage: Putin zweifelt an Vernunft der US-Senatoren
    Nukleares Problem: Tillerson bietet Nordkorea Dialog ohne Vorbedingungen an
    Tags:
    Lieferung, Öl, Barrel, Teststart, ballistische Rakete, Haushalt, Einnahmen, Aufforderung, Entwurf, Sanktionen, Heimkehr, Gastarbeiter, UN-Sicherheitsrat, USA, Nordkorea