13:26 26 April 2018
SNA Radio
    Der britische Außenminister Boris Johnson (l.) zu Gast bei seinem rusisaschen Amtskollegen Sergej Lawrow in Moskau

    Johnson mit „leeren Taschen“ in Moskau: Lawrow witzelt über britischen Amtskollegen

    © Sputnik / Alexej Filippow
    Politik
    Zum Kurzlink
    141836

    Zum Auftakt seiner Gespräche in Moskau hat der britische Außenminister Boris Johnson über sein Gegenüber Sergej Lawrow gewitzelt. Der russische Außenminister blieb eine Antwort nicht schuldig.

    Noch vor seiner Reise nach Moskau hätten ihm britische Parlamentarier geraten, den Russen nicht zu trauen, teilte Johnson Journalisten mit. Er wolle diesem Rat jedoch nicht folgen.

    Ich kann euch mitteilen, dass ich — als Ausdruck meines Vertrauens — gleich nach meiner Ankunft meinen Mantel samt allem, was in den Taschen war, und meine Handschuhe Sergej Lawrow übergeben habe. Ich weiß, dass er aufpassen wird und nichts Schlimmes passieren wird“, sagte der britische Spitzendiplomat.

    Sein russischer Amtskollege konterte: „Ich kann meinerseits mitteilen, dass nichts in Boris‘ Manteltaschen drin war.“

    Zuvor hatte Lawrow geäußert, er habe kein Vertrauensdefizit gegenüber seinem britischen Kollegen. Johnson gestand seinerseits ein, dass es zwischen den beiden Staaten Schwierigkeiten gebe. „Aber es gibt sehr viele Themen, wo wir zusammenarbeiten könnten.“

    Boris Johnson ist am Freitag zu Gesprächen mit Lawrow in Moskau eingetroffen. Präsident Wladimir Putin hat für einen Termin mit dem britischen Minister keine Zeit, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow mitteilte. Die Beziehungen zwischen Moskau und London sind seit Jahren am Tiefpunkt.

    Zum Thema:

    Nach Witz über Leichen in Libyen: Politiker fordern Rücktritt von Boris Johnson
    Lawrow kommentiert Meldung über Trumps „Geheimnisse“ mit sowjetischem Witz
    Lawrow kontert Tillersons Tango-Witz
    Tags:
    Boris Johnson, Sergej Lawrow, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren