05:37 26 April 2018
SNA Radio
    Woronesch-Radaranlage

    Erstes geschlossenes Funkmessfeld: Russlands Verteidigungsminister erläutert Zweck

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 782

    Erstmals in der Geschichte Russlands ist laut Verteidigungsminister Sergej Schoigu ein dichtes, lückenloses Funkmessfeld um das Land herum geschaffen worden.

    Laut früheren Berichten sind in den Regionen Krasnojarsk und Altai sowie im Gebiet Orenburg insgesamt drei Frühwarn-Radaranlagen mit großer Reichweite vom Typ „Woronesch“ in Betrieb genommen worden.

    Wie Schoigu am Freitag in einer Sitzung des Kollegiums des Verteidigungsministeriums mitteilte, ist die Intensität der Nato- Luftraumüberwachung an den Grenzen Russlands auf das Dreifache und die Intensität der Seeüberwachung auf das 1,5-Fache gestiegen.

    „Wir verfolgen jede Nato-Übung aufmerksam und ergreifen angemessene Maßnahmen. In den vergangenen fünfeinhalb Jahren hat sich die zahlenmäßige Stärke der Ersteinsatzkräfte der Nato an den westlichen Grenzen Russlands auf 40.000 Mann vervierfacht“, so der Minister.

    Schoigu teilte außerdem mit, dass die Nordatlantische Allianz die Intensität ihrer Militärübungen an den Grenzen zu Russland verdoppelt habe.

    „Wir unterbinden entschieden jegliche Versuche, die Luft- und Seegrenzen Russlands zu verletzen“, fügte der Verteidigungsminister hinzu.

    Tags:
    Maßnahmen, Grenzen, Verteidigungsministerium, Russland