08:15 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    153114
    Abonnieren

    Russland soll laut Präsident Wladimir Putin nicht wie eine „liebe Großmutter“, sondern wie ein junges und in die Zukunft blickendes Land behandelt werden.

    Am Samstag trat Putin beim Parteitag der Regierungspartei „Geeintes Russlands“ mit einer Rede auf. „Russland ist ein Land mit einer tausendjährigen Geschichte, aber wir sollten es nicht wie eine liebe Oma behandeln, ihr immer Medikamente geben, damit ihr nichts weh tut, und uns damit zufrieden geben. Von wegen!“, sagte Putin.

    Russland müsse hingegen zu einem jungen und nach vorne blickenden Land gemacht werden, betonte er weiter.

    Mit jedem Jahr rücke dieses Ziel näher. Aber um es wirklich zu erreichen, müssen laut Putin wichtige Aufgaben wie Änderungen im Gesundheits- und Bildungssystem und Entwicklung der Infrastruktur erfüllt werden.

    Ohne dies könne nämlich eine weitere Schlüsselaufgabe nicht erfüllt werden, die darin bestehe, der Wirtschaft einen innovativen Charakter zu verleihen sowie die Digitalisierung und Biotechnologien voranzubringen. „Das können kranke, ungebildete Menschen nicht zustande bringen, in der modernen Welt ist das alles direkt miteinander verbunden“, fügte der russische Staatschef hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Tags:
    Zukunft, Oma, Gesundheitswesen, Wirtschaft, Wladimir Putin, Russland