02:15 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    203498
    Abonnieren

    Die russischen Pranker Wowan und Lexus haben die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen Nikki Haley angerufen und sich dabei als Polens Premierminister Mateusz Morawiecki ausgegeben. Die Sprecherin des russischen Auslandsministeriums Maria Sacharowa kommentierte dieses Telefongespräch.

    Die russischen Pranker Wowan und Lexus (Wladimir Kusnezow und Alexej Stoljarow) riefen Nikki Haley, die US-Botschafterin bei der Uno, an und gaben sich dabei als Polens Premierminister Mateusz Morawiecki aus. In diesem Telefongespräch wurden Themen erörtert wie die US-Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels, die Abstimmung im UN-Sicherheitsrat über die Resolution über den Kampf gegen die Nazi-Heroisierung, das Abkommen zwischen den USA und der Ukraine über die Waffenlieferung an Kiew sowie das Gaspipelineprojekt Nord Stream 2. Zudem sollen die Pranker und Haley die Verfolgung des georgischen Ex-Präsidenten und ehemaligen Gouverneurs des ukrainischen Gebiets Odessa, Michail Saakaschwili, in der Ukraine besprochen haben. Das entsprechende Telefongespräch wurde auf YouTube veröffentlicht.

    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa kommentierte später die Veräppelung wie folgt:

    „Im Telefongespräch mit dem ,polnischen Premierʻ hat die US-Diplomatin gesagt, dass die USA ,Russland weiterhin an seinen Platz in der Welt erinnernʻ. Wollen Sie (US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen – Anm. d. Red.) wirklich, dass sich Russland an alle ,seine Plätze in der Welt erinnertʻ? Das ist irgendwie kleinkariert.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Pranker veräppeln US-Energieminister – wen noch? - INTERVIEW
    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Tags:
    Pranker, Nikki Haley, Maria Sacharowa, USA, Russland