SNA Radio
    Weinachtsbaum auf Piazza Duomo in Mailand

    Was einen Flüchtling auf Weihnachtsbaum trieb

    © AFP 2019 / Marco Bertorello
    Politik
    Zum Kurzlink
    288105

    Ein Auswanderer aus Afrika ist in Mailand auf einen Weihnachtsbaum geklettert, um das Kreuz zu entfernen, schreibt die Zeitung „Il Giornale“ am Dienstag.

    Zu dem Vorfall kam es am vergangenen Freitag auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof. Ein 21-jähriger Flüchtling aus Gambia spazierte zunächst um den Baum herum, dann begann er daran hochzuklettern, hieß es. Als die Polizisten ihn zu den Gründen seines Verhaltens fragten, soll der junge Mann auf das Kreuz gezeigt und geantwortet haben, dass der Baum nicht gut sei.

    Flüchtling an der griechisch-mazedonischen Grenze
    © AFP 2019 / DIMITAR DILKOFF

    Laut der Zeitung hatte der Gambier eine ständige Aufenthaltsgenehmigung, die er in der Provinz Brindisi als Flüchtling bekommen hatte. Bisher sei unklar, aus welchem Grund er diesen Status erhielt. Die Behörden verordneten nach dem Vorfall, den Mann binnen kürzester Zeit aus Mailand in den Süden des Landes abzuschieben. Wegen der Aggression, mit der der Afrikaner darauf reagierte, wurde er sicherheitshalber in die psychiatrische-Abteilung eines lokalen Krankenhauses gebracht, wo er sich ebenfalls „nicht adäquat“ verhielt.

    Laut der Zeitung ist es nicht der erste Fall, dass Auswanderer aus Afrika sich in Italien polizeiwidrig verhalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Städte schlagen Alarm: Harte Linie gegen kriminelle junge Flüchtlinge
    Syrische Flüchtlinge beschweren sich bei Moskau und Damaskus über US-Soldaten
    Neues Integrationsprogramm: Flüchtlinge nun Hilfslehrer an deutschen Schulen
    Netanjahu gibt Massenabschiebung bekannt – 40.000 Flüchtlinge betroffen
    Israel: „Flüchtlinge“ aus Ukraine sollen zurückkehren
    Tags:
    klettern, Weihnachtsbaum, Tannenbaum, Flüchtling, Gambia, Mailand, Afrika, Italien