Widgets Magazine
04:58 22 August 2019
SNA Radio
    Senior in einer Bank (Archiv)

    Putin erinnert Kabinettsmitglieder an eines der ungelösten Hauptprobleme Russlands

    © Sputnik / Ruslan Kriwobok
    Politik
    Zum Kurzlink
    181207

    Präsident Wladimir Putin hat Minister des russischen Kabinetts an eines der bislang nicht gelösten Hauptprobleme im Land erinnert. Das sei Armut, sagte Putin am Dienstag bei einem Treffen mit Regierungsmitgliedern in Moskau.

    In Russland gibt es noch viele Menschen, die mit einem unter dem Existenzminium liegenden Einkommen leben müssen… Und ihre Zahl ist leider gestiegen.“ Zu den Ursachen zählte der Präsident die Wirtschaftskrise der letzten Jahre, gesunkene Ölpreise und die vom Westen verhängten Sanktionen.

    Putin erinerte an seinen jüngsten Vorschlag, die Armut zu steuern, genauso wie bislang die Inflation gesteuert wurde. „Die Bekämpfung der Armut ist derzeit eines der Hauptanliegen. Es ist erniedrigend, da Menschen mit gefragten Berufen für ihre Arbeit einen Almosenlohn erhalten.“

    Nach einer Prognose von Russlands Arbeitsminister Maxim Topilin dürfte der Anteil der Bürger Russlands mit Einkommen unter dem Existenzminium in sechs bis sieben Jahren auf sieben bis neun Prozent zurückgehen.

    Die Leiterin des Rechnungshofs Russlands, Tatjana Golikowa, schätzt die Zahl der unter der Armutsgrenze lebenden Bürger Russlands auf 20,3 Millionen. Das sind 13,8 Prozent der Landesbevölkerung.

    Dem statistischen Amt Rosstat zufolge ging das real verfügbare Einkommen der Bevölkerung Russlands im November 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,4 Prozent zurück. Die sinkende Tendenz wurde vier Jahre in Folge registriert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schwarzschwan bei Russlands Wahlen: Parteiloser Kommunist fordert Putin heraus
    Putin: Ohne US-Armee wäre die Lage in Afghanistan noch schlimmer
    „Putins PR-Wunderwaffe“: Außenamt-Sprecherin Maria Sacharowa in VIDEOs und FOTOs
    Tags:
    Problem, Armut, Minister, Wladimir Putin, Russland