02:50 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    132806
    Abonnieren

    Die USA gelten bislang als führende Militärmacht der Welt. Mehrere Militärkonflikte hatten die Vereinigten Staaten zu ihren Gunsten gelöst. Aber China will dieser Herrschaft ein Ende setzen, und zwar mit zwei konventionellen Waffenarten, berichtet das chinesische Internetportal ifeng.com.

    Das US-amerikanische multifunktionale Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeug fünfter Generation F-22 ist seit rund 20 Jahren im Dienst. An den jüngsten Militärübungen der USA und Südkoreas, Vigilant Ace, nahmen sechs F-22-Jets sowie etwa ein Dutzend F-35-Kampfflugzeuge und B-1B-Bomber teil. Das Manöver war eine Antwort auf den Start einer neuartigen Interkontinentalrakete durch Nordkorea.

    Russland, das ebenfalls eigene geopolitische Interessen in dieser Region hat, entsandte zwei atomwaffenfähige strategische Bomber Tu-95MS nach Indonesien, um den Südpazifik zu patrouillieren. Das war wohl der beste Zug Russlands als Antwort auf Versuche der USA, die Lage auf der koreanischen Halbinsel zu destabilisieren.

    Zudem traf Russland eine beispiellose Entscheidung: Medienberichten zufolge erklärte sich der russische Technologiekonzern Rostec bereit, Luftabwehrkomplexe S-400 „Triumph“ China früher als geplant zu übergeben.

    Das Wichtigste ist, dass S-400-Systeme und chinesische Radare absolut kompatibel sind. Chinesischen Medien zufolge ist der F-22-Jäger aus funkabsorbierenden Materialien gefertigt. Herkömmliche Radare sind gegen diese Flugzeuge machtlos. Aber chinesische Frühwarnsysteme erkennen Maschinen dieser Art, was für die F-22 eine ernsthafte Bedrohung ist. Dass China jetzt auch Luftabwehrkomplexe russischer Produktion bekommt, bereitet den USA ernsthafte Sorgen.

    Der „Triumph“-Komplex hat eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern. Sobald US-amerikanische Jäger auf chinesischen Radaren erscheinen, werden sie sofort zu einem Ziel für „Triumph“ und binnen kürzester Zeit zu Metalltrümmern. China hat jetzt nicht nur die berühmten F-22-Jäger, sondern auch die moderneren F-35-Kampfflugzeuge „am Hals gepackt“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    S-400-Übung im Nordwesten Russlands
    Çavuşoğlu: S-400-Kauf bedeutet keine Abkehr der Türkei von der NATO
    S-400-Deal mit Russland: Ankara nennt Termin für Beginn der Lieferungen
    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    Tags:
    Abkommen, Übungen, F-22, F-35, S-400, Tu-95MS, USA, Russland, China