18:04 16 Juli 2018
SNA Radio
    Vladimir Putin during an interview to ARD TV channel

    Wird Putin das nordkoreanische Atomproblem regeln können? – Seoul erläutert

    © Sputnik / Mikhail Klementyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    8652

    Seoul hält den russischen Präsident Wladimir Putin für den einzigen Spitzenpolitiker der Welt, der bei der Krisenregelung auf der koreanischen Halbinsel die Schlüsselrolle spielen kann. Dies teilte der Sondergesandte des Präsidenten Südkoreas, Song Young-gil, am Donnerstag mit.

    „Ich glaube, dass Wladimir Putin der Mann ist, der die Führung der beiden Koreas sowie die USA überreden kann, das Atomproblem Pjöngjangs endlich zu regeln“, betonte Song Young-gil.

    Der Politiker hat ebenso bemerkt, dass Putin im Gegensatz zu seinem amerikanischen Amtskollegen Donald Trump die Geschichte der Beziehungen zwischen Nord-und Südkorea gut kenne, sowie 2002 Pjöngjang besucht und sich zweimal mit dem ehemaligen nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-il  getroffen habe:

    „Donald Trump bekleidet das Präsidentenamt erst seit einem Jahr, er hat wenig Erfahrung und kennt sich in den nordkoreanischen Realien nicht aus“, meint Song Young-gil. „Die Staatschefs Japans und Chinas, Shinzo Abe und Xi Jinping, könnten beabsichtigen, sich von Pjöngjang zu distanzieren.Daher kann ich annehmen, dass Wladimir Putin eine Schlüsselrolle bei der friedlichen Lösung des nordkoreanischen Atomproblems spielen wird.“

    Darüber hinaus betonte der Politiker, dass Russland und Südkorea ein enormes Potential für die Zusammenarbeit in der Wirtschaftssphäre besitzen würden.

    Zum Thema:

    Will Pjöngjang Südkoreaner ausrotten? Überläufer immun gegen Milzbrand
    Nordkoreas Soldaten nähern sich der Grenze: Südkoreas Grenzer eröffnen Warnfeuer
    Südkorea: Küstenwache nimmt gleich 40 chinesische Schiffe unter Beschuss
    Militärmanöver mit Südkorea während Olympia stoppen? Tillerson weiß nichts davon
    Tags:
    Zusammenarbeit, Erfahrung, Atomproblem, Krise, Song Young-gil, Wladimir Putin, USA, Russland, Nordkorea, Südkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren