Widgets Magazine
05:25 21 September 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (Archiv)

    „Nicht mehr!“ – Trump will Umgang mit Pakistan ändern

    © REUTERS / Yuri Gripas
    Politik
    Zum Kurzlink
    1213618
    Abonnieren

    Die Vereinigten Staaten haben über Jahre hinweg die pakistanische Regierung mit Geldern unterstützt – auch für den Kampf gegen den Terror. Da die Finanzmittel anscheinend für das Gegenteil verwendet wurden, hat US-Präsident Donald Trump nun einen neuen Umgang mit Pakistan angekündigt.

    Laut Trump haben die USA Millionen Dollar an Pakistan überwiesen. Das Land habe aber keine Hilfe im Kampf gegen den Terror geleistet, im Gegenteil – es habe Terroristen aus Afghanistan bei sich gedeckt.

    Dies werde es nicht mehr geben, erklärte der US-Präsident.

    „Die USA haben im Laufe der letzten 15 Jahren dummerweise über 33 Milliarden Dollar an Hilfsgeldern an Pakistan überwiesen, aber sie haben uns nur mit Lügen und Betrügerei geantwortet und geglaubt, dass unsere Politiker Idioten sind“, sagte Trump.

    Laut Trump bietet Pakistan Terroristen, die in Afghanistan von den USA gejagt werden, Schutz und leistet fast keine Hilfe an Washington.

    „Nicht mehr!“ schrieb Trump auf seinem Twitter.

    ​Bereits zuvor hatte der US-Präsident an Pakistan adressiert gesagt, es könnte „viel verlieren“, wenn es nicht gegen die Terroristen kämpfen werde, die sich auf pakistanischem Territorium verstecken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump ist noch mehr ein „wilder Löwe“ als angenommen – Medien
    Was Putin Trump, Merkel und anderen Spitzenpolitikern zum Jahreswechsel wünschte
    Statue in China: Trump-Hund als Neujahrssymbol
    Trump glänzt durch Unwissen – Merkel hebt den Zeigefinger
    Tags:
    Kampf gegen den Terror, Terroristen, Finanzhilfe, Donald Trump, Pakistan, Afghanistan, USA