22:28 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    210113
    Abonnieren

    Nach den jüngsten Anschuldigungen von US-Präsident Donald Trump hat die pakistanische Regierung den US-Botschafter einbestellt. Das schreibt die pakistanische Zeitung „News International“ am Dienstag unter Bezugnahme auf eigene Quellen.

    Demnach wurde der Botschafter David Hale am Montagabend ins pakistanische Außenministerium beordert.

    In seiner ersten Twitter-Botschaft des neuen Jahres hatte Trump Pakistan vorgeworfen, „Terroristen“ Zuflucht zu gewähren, und mit Einstellung der US-Hilfen gedroht. Pakistan wies die Vorwürfe verärgert zurück.

    Bereits zuvor hatte der US-Präsident Pakistan mitgeteilt, dass es „viel verlieren“ könnte, wenn es nicht gegen die Terroristen vorgehen werde, die sich auf pakistanischem Territorium verstecken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trump ist noch mehr ein „wilder Löwe“ als angenommen – Medien
    Was Putin Trump, Merkel und anderen Spitzenpolitikern zum Jahreswechsel wünschte
    Statue in China: Trump-Hund als Neujahrssymbol
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Tags:
    Proteste, Donald Trump, Pakistan, USA