18:57 06 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    21762
    Abonnieren

    In den letzten Jahren hat Polen mehr als anderthalb Millionen Ukrainer aufgenommen, teilt der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki mit.

    „Wir haben eineinhalb Millionen Ukrainer aufgenommen, ein großer Teil von ihnen sind Flüchtlinge aus dem Kampfgebiet im Donbass. Nach unserer Einschätzung stammen mindestens einige Zehntausend von dort“, so Morawiecki.

    ukrainischer Verletzter während der Schlachten (Archiv)
    © Sputnik / Andrej Stenin
    Die Länder in Mitteleuropa würden viel für Migranten tun, um die Lage an der Ostflanke der EU zu beruhigen, immerhin tobe Krieg im Osten der Ukraine. Polen habe auch viele Migranten und Flüchtlinge aus Tschetschenien aufgenommen, man meistere damit offensichtlich die Herausforderungen der Migrationskrise, fügte Morawiecki hinzu.

    Zuvor hatte der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin erklärt, die Ukrainer würden die polnische Wirtschaft retten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Justizreform in Polen: Oberste Richterin spricht von „Staatsstreich“
    „Deutschland ist skeptisch“: Gabriel kritisiert US-Waffenlieferungen an Ukraine
    Kiew droht, deutsche Firmen auf der Krim in die Finger zu bekommen – Außenminister
    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    Tags:
    Flüchtlinge, Mateusz Morawiecki, Tschetschenien, Donbass, Ukraine, Polen