10:48 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1432
    Abonnieren

    Die USA und Südkorea habe sich geeinigt, während der Olympischen Winterspiele 2018 keine Militärübungen durchzuführen, meldet die Agentur Yonhap News am Donnerstag.

    "Während der Olympischen Spiele in Pjöngjang dürfen keine Militärübungen durchgeführt werden", zitiert die Agentur den US-Präsidenten Donald Trump, der ein Telefongespräch mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Moon Jae-in abgehalten hatte.

    Das Gespräch habe rund 30 Minuten gedauert. Die Seiten hätten auch eine Zusammenarbeit bei der Regelung der Situation mit Nordkorea besprochen. Details der Unterhaltung seien bisher nicht bekannt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Riesiger Alligator verschlingt Opfer bei lebendigem Leib: US-Jäger fassungslos – Video
    Iranischer Atomphysiker mit satellitengesteuerter Waffe ermordet – Medien
    Kurilen-Inseln: S-300W4 in Alarmbereitschaft versetzt
    Erstmals in Deutschland: Massentests von Kindern und Erziehern in Thüringen
    Tags:
    Olympische Winterspiele, Militärübungen, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Moon Jae-in, Donald Trump, Südkorea, USA