14:06 25 Juni 2018
SNA Radio
    Israelische Flagge in Jerusalem

    Einreiseverbot: Israel setzt 20 Boykott-Bewegungen auf „schwarze Liste“

    © AFP 2018 / Jack Guez
    Politik
    Zum Kurzlink
    71862

    Die israelischen Behörden haben eine Liste von 20 Organisationen veröffentlicht, deren Mitgliedern die Einreise ins Land verweigert werden soll. Dies berichtet die Zeitung „Haaretz“ unter Berufung auf das israelische Ministerium für strategische Angelegenheiten.

    Laut dem Blatt rufen die Mitglieder dieser Organisationen zur Isolation Israels und zur Verhängung von Sanktionen gegen das Land auf.

    „Wir sind von der Defensive in die Offensive gegangen", erklärte Gilad Erdan, Israels Minister für strategische Angelegenheiten. „Die Organisationen, die für einen Boykott auftreten, müssen wissen, dass der Staat Israel gegen sie vorgehen und ihren Vertretern nicht genehmigen wird, ins Land einzureisen und den Bürgern zu schaden.“

    Nach Angaben der Zeitung gehören einige Organisationen der internationalen BDS-Kampagne (Boycott, Divestment and Sanctions) an, die mit diplomatischen Maßnahmen Israel dazu bringen will, seine Politik gegenüber Palästina zu ändern.

    Es wird betont, einige Menschen auf der Liste hätten das Einreiseverbot schon zu spüren bekommen.

    US-Präsident Donald Trump hatte am 6. Dezember bei einer Rede im Weißen Haus Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Zudem ordnete er an, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Diese Entscheidung hat vielerorts in der Welt für Proteste und das Schüren von antiisraelischen Stimmungen gesorgt.

    Zum Thema:

    Israel: iranisches Terrornetzwerk zerschlagen
    Netanjahu stellt Bedingung für Freundschaft zwischen Israel und Iran
    Israels Regierungspartei billigt Annexion von Westjordanland – Medien
    Silvesternacht: 26 Terrorverdächtige in Israel gefasst
    Tags:
    Einreise, Bewegung, Einreiseverbot, Boykott, Gilad Erdan, Israel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren