06:11 21 November 2019
SNA Radio
    Kinder (Symbol)

    Rückkehr von über 100 Dschihadisten-Kindern nach Deutschland befürchtet

    CC0
    Politik
    Zum Kurzlink
    5238
    Abonnieren

    Die Bundesregierung vermutet, dass mehr als einhundert Kinder von aus Deutschland ausgereisten Anhängern der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) zurückkehren könnten. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der „Welt“ vorliegt. Die Kinder der Terrorkämpfer gelten als besonderes Sicherheitsrisiko.

    Die Bundesregierung verfügt demnach über Informationen, die „eine niedrige dreistellige Anzahl von Minderjährigen erwarten lassen“. Der „Großteil“ davon dürfte im „Baby- beziehungsweise Kleinkindalter“ sein.

    Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic kritisierte diese Angaben jedoch als unzureichend. Die Bundesregierung berufe sich auf vage Informationen. Man benötige dringend fundierte Erkenntnisse, damit eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft gelingen könne. Mihalic forderte ein bundesweites Präventionsnetzwerk. Radikalisierung müsse bekämpft werden, „bevor sie sich in konkreten Anschlägen entlädt“, mahnte sie.

    Die Kinder der zum IS ausgereisten Dschihadisten gelten als besonderes Sicherheitsrisiko, hatte Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen noch im vergangenen Oktober gesagt. Zumindest ältere Kinder könnten laut ihm stark radikalisiert sein. Nach den immensen Gebietsverlusten des IS in Syrien und im Irak beobachteten Verfassungsschützer mit Sorge die Rückkehr von Frauen und Kindern dortiger Kämpfer. Hintergrund seien Bestrebungen der Kämpfer, ihre Angehörigen in Sicherheit zu bringen.

    In den Niederlanden wurden Medienberichten zufolge bereits Berichte zu dieser Problematik veröffentlicht. Demnach wurden in den Kriegsgebieten schon Kinder gezwungen, Gefangene zu töten. Die Rede ist zum Beispiel von einem vier Jahre alten Jungen aus Großbritannien, der per Knopfdruck ein Fahrzeug in die Luft gesprengt haben soll, in dem drei Menschen saßen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Radikalisierung, Risiko, Rückkehr, Kinder, Dschihadisten, Islamischer Staat, Deutschland