14:10 22 Juli 2018
SNA Radio
    Am Ort der Flugzeugkatastrophe in Smolensk (Archivbild)

    Polen enthüllt Hauptversion von Kaczynski-Absturz bei Smolensk

    © Sputnik / Ilja Pitalyow
    Politik
    Zum Kurzlink
    1310038

    Die polnische Ermittlungskommission erachtet laut ihrer offiziellen Mitteilung jene Version als grundlegend, wonach das Flugzeug des damaligen polnischen Staatspräsidenten, Lech Kaczynski, im Jahr 2010 aufgrund einer Explosion nahe Smolensk verunglückte.

    Am 10. Januar soll der internationale Experte Frank Taylor im Rahmen einer Plenarsitzung der polnischen Ermittlungskommission verhört worden sein.

    Ihm zufolge wurde der linke Flügel des Flugzeuges durch eine interne Explosion zerstört. Es habe mehrere Explosionsquellen gegeben, die sich im vorderen und im zentralen Teil des Flügels befunden hätten. Diese Ergebnisse beruhen demnach auf der Analyse des Aufpralls der Flugzeugtür auf den Erdboden.

    Zudem soll jene Version bestritten worden sein, der zufolge der Flügel der Tu-154 durch die Kollision mit einer Birke zerstört worden sei.

    „Diese Erkenntnisse wurden von der Kommission akzeptiert. Sie sind eines der wichtigsten Ergebnisse des technischen Berichts“, heißt es in der Mitteilung.

    Die Tu-154 mit Präsident Lech Kaczynski und einer offiziellen polnischen Delegation an Bord war am 10. April 2010 unweit der russischen Stadt Smolensk abgestürzt. Die Maschine hatte während dem Landeanflug bei dichtem Nebel Baumkronen gestreift. Alle 96 Insassen kamen ums Leben.

    Zum Thema:

    Kaczynski-Absturz bei Smolensk: Explosion-Version entbehrt jeder Grundlage – Experte
    Explosion in Kaczyńskis Flugzeug? Polen verblüfft Kreml mit neuer Absturz-Version
    Tags:
    Kollision, Ermittlung, Explosion, Smolensk-Flugzeugunglück, Polen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren