04:03 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    105011
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat bei seinem Treffen mit Senatoren die Einreise von Menschen aus „Drecksloch“-Ländern kritisiert, wie die Zeitung „The Washington Post“ schreibt.

    Bei den Beratungen über ein neues Einwanderungsgesetz im Weißen Haus hat Trump laut dem Blatt gefragt:

    „Warum kommen all diese Menschen aus Drecksloch-Ländern hierher?“

    Somit soll Trump einen Vorstoß der Politiker abgelehnt haben, mit dem sich bestehende Regelungen für Migranten aus Haiti und Afrika geändert hätten. Stattdessen habe er vorgeschlagen mehr Einwanderer aus Staaten wie Norwegen aufnehmen. Am Mittwoch hatte sich Trump mit der norwegischen Ministerpräsidentin Erna Solberg getroffen.

    Das Weiße Haus dementierte die Aussagen Trumps nicht. Der Präsidentensprecher Raj Shah sagte diesbezüglich, dass „Trump immer für das amerikanische Volk kämpfen“ würde, während sich einige Politiker in Washington für fremde Staaten einsetzten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump besiegt US-Presse – Medien
    Trump gegen Oprah? – „Das wird Spaß machen“
    Politiker im Trauma: „Nicht nur Trump ist herzlich zur Therapie eingeladen“ – Experte
    Greta schüttelt den Kopf: Deutsche Klimaaktivistin Neubauer irritiert junge Schwedin – Video
    Tags:
    Migranten, Donald Trump, Haiti, Afrika, USA