10:40 25 April 2018
SNA Radio
    Start des chinesischen Raumschiffes „Shenzhou 11“ (Symbolbild)

    China fordert USA zum Wettbewerb im Weltraum heraus – Washington besorgt

    © REUTERS / China Daily
    Politik
    Zum Kurzlink
    5994

    Der Anstieg der chinesischen Investitionen in Weltraumtechnologien soll von den USA nicht unbeantwortet bleiben. Diese Meinung äußerten Experten bei einer Anhörung im Verteidigungsausschuss des US-Repräsentantenhauses, berichtet das Onlineportal „Space News“.

    Der US-Kongressabgeordnete Doug Lamborn erklärte laut dem Onlineportal bei der Anhörung, China entwickle seine Satellitenindustrie mit alarmierender Geschwindigkeit – in den letzten zwei Jahren hätten die chinesischen Betriebe 40 kosmische Apparate hergestellt.

    Dean Cheng, Experte des Zentrums für Asien-Forschungen bei der Denkfabrik „Heritage Foundation“, sagte laut „Spacenews“, China decke jetzt den globalen Marktbedarf an billigen Satelliten. Jetzt können Länder wie Nigeria, Bolivien und Venezuela chinesische Satelliten zu niedrigen Preisen kaufen, die kein anderes Land anbieten kann. Das gefährdet die Positionen des US-Unternehmens Boeing auf dem globalen Markt der Satellitenkommunikation, so der Analytiker.

    Cheng betonte außerdem, zuvor hätte China auf die legale und illegale Übernahme von Technologien gesetzt, heute entwickle Peking aber seine eigenen Technologien. Das wird China dem Experten zufolge nicht nur ermöglichen, den Rückstand auf westliche Wettbewerber aufzuholen, sondern auch in der Technikdiskussion den Ton anzugeben.

    Die US-Kongressabgeordnete Elise Stefanik merkte dabei aber an, man könne zurzeit nicht davon sprechen, dass Chinas Technologie-Vorherrschaft eine ausgemachte Sache sei. Pekings Erfolge würden aber die US-Verteidigungsausgaben beeinflussen.

    Zuvor war berichtet worden, China wolle bis 2020 ein globales Navigationssystem aus 35 Satelliten Beidou-3 aufbauen. Dann wird China das dritte Land der Welt nach Russland und den USA mit solchem System sein. 2018 plant Peking, mehr als zehn Satelliten Bedou-3 ins All zu schicken.

    Zum Thema:

    Ortung von Mikro-Weltraummüll bald möglich? – Japan konzipiert neues Radar
    Weltraum: Die besten Fotos des Jahres
    Kein Flug ins All: Deutsche „Astronautin“ steigt aus Weltraum-Mission aus
    „Mit Atmung der Erde vergleichbar“ – Nasa veröffentlicht VIDEO aus Weltraum
    Tags:
    Herausforderung, Entwicklung, Technologien, Weltraum, Satelliten, Beidou-3, US-Repräsentantenhaus, Dean Cheng, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren