20:36 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Atomwaffen (Symbolbild)

    USA nennen Bedingungen für Atomwaffeneinsatz

    © Sputnik / Maxim Blinov
    Politik
    Zum Kurzlink
    233215

    Washington ist bereit, Atomwaffen als Antwort auf einen konventionellen Angriff einzusetzen. Dies berichtet die Zeitung „Huffington Post“ unter Berufung auf die veröffentlichte Variante der US-Atomwaffendoktrin.

    Die Vereinigten Staaten würden den Atomwaffeneinsatz nur „unter außergewöhnlichen Umständen erwägen, um die lebenswichtigen  Interessen der USA sowie die Interessen ihrer Partner und Verbündeten zu schützen“, so die Zeitung.

    Zu außergewöhnlichen Umständen könne aber auch ein „wesentlicher konventioneller strategischer Angriff“ gehören, insbesondere „Angriffe auf die Zivilbevölkerung der Vereinigten Staaten sowie ihrer Verbündeten und Partner“, oder Angriffe auf die zivile Infrastruktur dieser Staaten, ihre Atomstreitkräfte und Kommandostrukturen. Die USA könnten Atomwaffen auch als Antwort auf einen Schlag gegen ihre Objekte der Angriffswarnung  einsetzen.

    Wie die Zeitung ferner berichtet, habe das Pentagon erläutert, dass Washington die Atomwaffen nicht gegen „nicht-nuklearen Staaten und Mitglieder des Atomwaffensperrvertrags einsetzen würde, die ihre Verpflichtungen in Bezug auf Nichtweiterverbreitung erfüllen“. Zugleich hielten aber die USA die Verpflichtung, Atomwaffen nicht als erstes Land einzusetzen, für ungerechtfertigt.

    Bemerkenswert ist auch, dass die USA davon absehen würden, ihre bodengestützten ballistischen Interkontinentalraketen aus dem diensthabenden System zu nehmen, weil die interkontinentalen schachtgestützten Flugkörper in diesem Fall angreifbar würden, wobei die Gefahr einer „Instabilität in der Sphäre der Abschreckung“ entstehen könne.

    Zuvor hatte die Zeitung „The Guardian“ unter Berufung auf den ehemaligen Direktor des Nationalen Sicherheitsrates der USA für Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung, Jon Wolfsthal, berichtet, dass die USA die aktuellen Restriktionen für den Atomwaffeneinsatz mindern wollen und an einem neuen Atomsprengkopf mit Kleinladung für den Widerstand gegen Russland arbeiten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea „entwarnt“: Atomwaffen nur für USA bestimmt
    Hacker können Atomwaffen-Einsatz provozieren – Studie
    Atomwaffenübung: Putin startet persönlich vier Interkontinentalraketen
    Völkerrechtswidrig? – Bundeswehr trainiert für Nato-Atomwaffen-Einsätze
    Tags:
    Nichtverbreitung, Rakete, Gefahr, Angriff, Einsatz, Atomwaffen, Pentagon, USA