20:10 20 April 2018
SNA Radio
    Der US-Präsident Donald Trump

    Enthüllungsbuch über Weißes Haus – Trump nennt Autor „geistig gestört“

    © REUTERS / Shannon Stapleton
    Politik
    Zum Kurzlink
    3443

    Der US-Präsident Donald Trump hat den Autor des Enthüllungsbuches „Fire and Fury: Inside the Trump White House“, Michael Wolff, als „geistig gestört“ bezeichnet.

    „Die Medien wurden verrückt, als wir die Wahlen gewannen. Sie fördern das Buch vom geistig gestörten Autor, der absichtlich  falsche Information schreibt“, empört sich Trump auf seinem Twitter-Account.

    Donald Trump (Archivbild)
    © AP Photo / Pablo Martinez Monsivais
    Zuvor hatte Trump sich selbst ein „stabiles Genie“ genannt. Die Äußerungen kamen auch als Antwort an Michael Wolff, der in seinem Buch schreibt, dass der amerikanische Staatschef „intellektuell nicht in der Lage ist, US-Präsident zu sein, weil er nicht liest, nicht zuhört und nicht sehr interessant ist“.

    Der Buchverkauf startete am 6. Januar. Laut dem Weißen Haus ist das Werk voller Lügen und Verzerrungen.

    Zum Thema:

    „Friedliche Festnahme“: Trump-Anhänger stören Rede von Londoner Bürgermeister - VIDEO
    Auf Bitte von CIA: US-Musiker Moby verbreitete „Infos zu Trump-Russland-Komplott“
    Trump im Loch: US-Magazin verhöhnt US-Präsidenten
    Afrika fordert von Trump Entschuldigung für Worte über „Drecksloch“-Länder
    Tags:
    Genie, Buch, Weißes Haus, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren