14:39 18 Juli 2018
SNA Radio
    Gaza-Streifen am 8. November

    Israel führt Luftschlag gegen Gaza-Streifen

    © REUTERS / Mohammed Salem
    Politik
    Zum Kurzlink
    3988

    Die Israelische Luftwaffe hat einen Luftangriff gegen die palästinensische Stadt Rafah an der Grenze des Gaza-Streifens zu Ägypten geführt und laut dem Pressedienst Zahala ebenfalls den Grenzübergang „Kerem-Shalom“ geschlossen, der der einzige Grenzübergang ist, den Gütertransporte in die palästinensische Enklave passieren dürfen.

    Wie die israelische Armee mitteilte, richtete sich der Luftangriff gegen die „terroristische Infrastruktur“ im Raum Rafah.

    Israelische Militärs ergänzten, dass sie die palästinensische Bewegung Hamas als Verantwortlichen für das gesamte Geschehen im Gaza-Streifen betrachten. So seien Ende Dezember aus dem Gaza-Streifen drei Raketen gegen Israel abgefeuert worden.

    Die Situation in der Region hatte sich zugespitzt, nachdem der US-Präsident Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt und die Verlegung der amerikanischen Botschaft aus Tel Aviv nach Jerusalem angeordnet hatte.

    Zum Thema:

    Israel: Messerattacke auf Neffen des französischen Premierministers
    Israel fliegt Angriffe gegen Assads Armee in Syrien
    Einreiseverbot: Israel setzt 20 Boykott-Bewegungen auf „schwarze Liste“
    Israel: iranisches Terrornetzwerk zerschlagen
    Tags:
    Luftschlag, Gaza-Streifen, Israel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren