09:18 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Soldaten der „Demokratischen Kräfte Syriens“ in Rakka (Archivbild)

    Syrien: US-Koalition und DKS formieren 30.000 Mann starke „Grenzsicherheitstruppe“

    © REUTERS / Erik De Castro
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Afrin: Türkei will Panzer gegen US-Truppen schicken (25)
    1411192

    Die US-geführte Anti-IS-Koalition und die „Demokratischen Kräfte Syriens“ (DKS) haben auf dem von ihnen kontrollierten syrischen Territorium die Bildung einer Grenzsicherheitstruppe angekündigt. Das teilte Koalitionssprecher Thomas Veale gegenüber der Zeitung „The Defense Post“ mit.

    „In der ersten Etappe werden derzeit etwa 230 Mann ausgebildet. Das Endziel ist es, eine Truppengröße von rund 30.000 Mann zu erreichen“, sagte Veale.

    Ihm zufolge sollen die neuen Kräfte entlang des Euphrat-Flusses – am westlichen Rande des von den DKS kontrollierten syrischen Territoriums – sowie entlang der Grenze zum Irak und der Türkei stationiert werden.   

    Zuvor hatte der stellvertretende Berater des US-Außenministers für Nahost-Fragen, David Satterfield, auf einer Anhörung im US-Senat erklärt, dass Washington und die von ihm geführte Koalition weiterhin gegen die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) in Syrien kämpfen wolle.

    Die USA und die von ihnen angeführte internationale Anti-Terror-Koalition agieren seit 2014 in Syrien, jedoch ohne Zustimmung der legitimen Regierung in Damaskus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Afrin: Türkei will Panzer gegen US-Truppen schicken (25)

    Zum Thema:

    USA zu Machterhalt von Assad in Syrien bereit – Medien
    Welche Rollen Moskau und Washington in Syrien zuteilwerden – USA-Experte
    USA aus Syrien-Regelung abgehängt
    Nach IS-Zerschlagung: Warum wollen die USA Syrien nicht verlassen? – Medien
    Tags:
    Grenzschutztruppe, Bildung, The Defense Post, Terrormiliz Daesh, Thomas Veale, David Satterfield, Syrien, USA