15:32 26 April 2018
SNA Radio
    Eine Frau in der katarischen Hauptstadt Doha

    Diplomatisches Erdbeben in Golf-Region – ausgelöst von … einer Frau?

    © AP Photo / Kamran Jebreili
    Politik
    Zum Kurzlink
    612108

    Der katarische Außenminister Mohammed bin Abdul Rahman al-Thani hat überraschend erklärt, dass die diplomatische Krise in der Golf-Region im vergangenen Jahr durch einen Streit um eine Frau verursacht wurde.

    In einem Gespräch für das katarische Staatsfernsehen „Qatar Television“ Anfang dieser Woche führte al-Thani den Abbruch der diplomatischen Beziehungen auf die Weigerung des Landes zurück, die Frau eines Oppositionellen an die Vereinigten Arabischen Emiraten auszuliefern. Das habe Abu Dhabi dazu verleitet, eine aggressive Medienkampagne gegen Doha einzuleiten.

    Die besagte Frau und ihr Mann waren dem Minister zufolge 2013 aus den VAE nach Katar gezogen. Der Ehemann sei später nach Großbritannien ausgewandert, während die Frau wegen „familiärer Bindungen“ in Katar zurückgeblieben sei. Als sie dann eines Tages versucht habe, ihren Pass zu erneuern, habe die Botschaft der VAE ihren Antrag abgelehnt und ihre Auslieferung gefordert.

    Der Kronprinz von Abu Dhabi, Scheich Mohammed bin Zayed, habe daraufhin Gesandte zum Emir von Katar, Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, geschickt, um die Überstellung der Frau zu fordern. Der Emir habe jedoch nicht eingewilligt.

    „Prinz Tamim weigerte sich, die Frau auszuliefern, da gegen sie kein Straftatbestand vorlag“, sagte der katarische Außenminister in dem Interview. Eine Auslieferung würde in diesem Fall gegen das Völkerrecht und die katarische Verfassung verstoßen.

    Die Katar-Krise war Anfang Juni 2017 ausgebrochen, als mehrere Länder ihre diplomatischen Beziehungen zu dem Land abbrachen. Sie warfen Katar vor, Terroristen zu unterstützen und sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einzumischen.

    Bislang hieß es, der Streit sei wegen einer angeblichen Rede des katarischen Emirs Hamad Al-Thani ausgelöst worden, die Ende Mai auf der Webseite der staatlichen katarischen Nachrichtenagentur aufgetaucht war. Der Emir soll darin die arabischen Länder kritisiert und den Iran gelobt haben. Daraufhin brachen vier arabische Länder ihre Beziehungen zu Katar ab. Der Emir hatte die Rede als Falschmeldung zurückgewiesen und Hacker dahinter vermutet.

     

    Zum Thema:

    Emir von Katar legt Gründe des Konflikts mit Golf-Staaten offen
    Mitten in der Blockade: Russlands Verteidigungschef zu historischem Besuch in Katar
    Katar: Sanktionen stören Anti- IS-Kampf
    Tags:
    Auslieferung, Frau, Blockade, Krise, Diplomatie, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), Persischer Golf, Katar
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren