13:19 21 Juli 2018
SNA Radio
    Afghanische Soldaten bei Einsatz in Mohnfeld

    Afghanische Armee hält sich ohne dieses Land keine sechs Monate – Präsident Ghani

    © Flickr/ U.S. Department of Defense
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 8135

    Ohne die finanzielle Unterstützung der USA wird die afghanische Armee laut dem Präsidenten des Landes, Aschraf Ghani, keine sechs Monate durchhalten können.

    „Wir hätten unsere Armee ohne die Unterstützung seitens der USA und deren Möglichkeiten keine sechs Monate aufrechterhalten können“, sagte Ghani in einem Interview mit dem TV-Sender CBS. „Weil wir kein Geld haben.“ Zugleich betonte der afghanische Präsident, dass Kabul keine weiteren Länder brauche, um seine Kämpfe zu führen.

    In Afghanistan agieren Ghani zufolge gegenwärtig 21 internationale terroristische Gruppierungen.

    CBS erinnert vor diesem Hintergrund daran, dass alleine in vier Monaten des vergangenen Jahres 2500 afghanische Soldaten ums Leben gekommen und mehr als 4000 weitere verletzt worden waren. Diese Situation werde solange andauern, so Ghani, bis „die Sicherheit in Afghanistan gewährleistet“ sein werde. Deswegen werde seine Armee so lange wie erforderlich kämpfen. „Ganze Generationen lang, wenn es nötig sein wird“, unterstrich der afghanische Präsident.

    Zum Thema:

    Putin: Ohne US-Armee wäre die Lage in Afghanistan noch schlimmer
    Britische Militärs in Afghanistan sauer: Weihnachtsunterstützung reicht für nichts
    US-Kriegsverbrechen in Afghanistan – Warum internationales Recht dort machtlos ist
    Afghanistan: Warum Kabul die Kontrolle verliert
    Tags:
    Sicherheit, Tote, Verletzung, Soldaten, Kämpfe, Möglichkeiten, Unterstützung, Armee, USA, Afghanistan