06:51 20 Februar 2018
SNA Radio
    Oliver Ivanovic (Archivbild)

    Hochrangiger serbischer Politiker im Kosovo getötet

    © AP Photo/ Darko Vojinovic
    Politik
    Zum Kurzlink
    81135

    Einer der wichtigsten serbischen Politiker im Kosovo, Oliver Ivanovic, ist am Dienstag erschossen worden. Das meldet das kosovarische Nachrichtenportal Kossev unter Berufung auf Polizeiangaben.

    Unbekannte haben den 64-jährigen Ivanovic am Morgen vor der Parteizentrale in der nördlichen Stadt Mitrovica beschossen. Der Politiker wurde von fünf Kugeln getroffen. Wiederbelebungsversuche im Krankenhaus blieben erfolglos.

    Ivanovic war ein früherer serbischer Staatssekretär und hochrangiger Vertreter der serbischen Minderheit im Norden der ehemaligen serbischen Provinz Kosovo.

    Die serbische Delegation hat nach dem Mord Verhandlungen mit der kosovarischen Delegation in Brüssel unterbrochen, um unverzüglich nach Belgrad zurückzukehren. „Der Mord an Oliver Ivanovic ist ein Terrorakt, dessen Ziel es ist, die Situation in Kosovo und Metochien zu destabilisieren“, sagte ein Sprecher der Kanzlei für Kosovo und Metochien, Marko Juric. „Das ist ein Angriff auf das ganze serbische Volk“.

    Wie der Anwalt des getöteten Politikers, Nebojsa Vlajic, gegenüber Sputnik mitteilte, ist es unbekannt, ob Ivanović zuvor jegliche Morddrohungen erhalten hat. „Es ist momentan unmöglich zu sagen, wer dafür verantwortlich ist. Und es ist zu früh zu sagen, welche Schritte seine Familie unternehmen wird“, sagte er weiter.  

    Der serbische Präsident Aleksandar Vučić bezeichnete den Mord an Ivanović als einen terroristischen Akt. „Das ist ein Terroranschlag. Und so wir werden ihn (den Mord) behandeln“. Diesbezüglich berief Vučić am heutigen Dienstag eine Sitzung des Sicherheitsrates des Landes ein.  

     

    Tags:
    erschossen, Mord, Oliver Ivanovic, Kosovo, Serbien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren