00:23 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Test einer Hwasong-14-Rakete Ende Juli 2017 in Nordkorea

    US-Forscher bewerten Nordkoreas Atompotential

    © REUTERS / KCNA
    Politik
    Zum Kurzlink
    21522

    Nordkorea besitzt bis zu 20 Atomsprengköpfe und hat genug Material, um bis zu 60 herzustellen. Diese Schätzungen von US-Forschern wurden in einem Artikel im „Bulletin of Atomic Scientists“ veröffentlicht.

    „Die Autoren schätzen vorsichtig ein, dass Nordkorea genug Spaltstoff für die Produktion von zwischen 30 und 60 Atomsprengköpfen habe. Zehn bis 20 Atomsprengköpfe könnten bereits fertiggestellt sein“, meinen die amerikanischen Wissenschaftler Robert Norris und Hans M. Kristensen.

    Mehr zum Thema: Im Fall eines Krieges Pjöngjang-Seoul: Russlands Sicherheitsrat beziffert US-Verluste

    Ob Nordkorea eine Interkontinentalrakete mit einem Atomsprengkopf und einem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre entwickelt hat, sei ungewiss. Laut Kristensen, Direktor des Projektes Nukleare Information beim Bund amerikanischer Wissenschaftler (FAS), und Norris, dem führenden Mitglied des Bundes, gibt es diesbezüglich bisher keine sicheren Angaben.

    „Vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis Pjöngjangs Atomwaffenarsenal als voll funktionsfähig angesehen werden kann“, so die Experten.

    Mehr zum Thema: Tillerson wirbt für schärfere Nordkorea-Sanktionen und erwägt militärische Lösung

    Die Situation auf der koreanischen Halbinsel verschlechterte sich im Jahr 2017 dramatisch, nachdem Nordkorea eine Reihe von Raketenstarts sowie einen Atomtest durchgeführt hatte. Im Dezember verhängte der UN-Sicherheitsrat neue internationale Sanktionen gegen das Land.

    Am 18. Januar hatte der US-Verteidigungsminister James Mattis während dem gemeinsamen Abendessen vor der Ministertagung westlicher Staaten zur Nordkorea-Krise in Vancouver erklärt, dass Washington einen Plan für einen Krieg mit Nordkorea besitze. Dies berichtete die Agentur Kyodo.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Eine „leicht atomare“ Rakete für Russland
    Überraschender Trumpf für Nordkorea
    Neue US-Militärdoktrin: Atombombe gegen Cyberattacke – Medien
    USA offenbaren Hauptbedrohungen für ihre Existenz
    Tags:
    Interkontinentalrakete, Waffeneinsatz, Waffen, Raketenprogramm, Raketenbedrohung, Raketen, Nuklearwaffen, Nukleartestgelände, Nukleartest, Nuklearprogramm, Nuklearkrieg, Nuklearkatastrophe, Kernwaffentest, Kernwaffenprogramm, Kernwaffenproblem, Kernwaffenmacht, Kernwaffenkomponente, Kernwaffenarsenal, Kernwaffen, Waffenarsenal, Test, Atomprogramm, Atomwaffentest, Atomwaffen, Atomobjekte, Atommacht, Atomstreitkräfte, Atomschlag, Atomkriegsuhr, Atomkrieg, Atomkomplex, Atombombe, Atomarsenal, Krieg, Uno, UN, James Mattis, Kim Jong Un, Kim Jung-un, Donald Trump, Nordkorea, Pjöngjang, Washington, USA