Widgets Magazine
14:12 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (L) und SPD-Chef Martin Schulz (Archiv)

    Gelangweilt von GroKo-Gezanke? SPD-Rekordtief, Merkel verliert acht Punkte – Umfrage

    © AFP 2019 / John MACDOUGALL
    Politik
    Zum Kurzlink
    6628
    Abonnieren

    Kurz vor dem Sonderparteitag zu GroKo-Verhandlungen hat die SPD ein Rekordtief in der Wählergunst erreicht. Das geht aus dem jüngsten ZDF-Politbarometer hervor. Die Unterstützung für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist ebenfalls wesentlich gesunken.

    Wenn am nächsten Sonntag die Bundestagswahl stattfinden würde, dann bekäme die SPD nur 20 Prozent der Stimmen. Das ist ein Minus von drei Prozent im Vergleich zu den Ergebnissen des vorigen Politbarometers. Die CDU/CSU käme auf 33 Prozent (plus ein Prozent).

    Die schlechten Werte für die SPD seien vor dem Hintergrund der durchwachsenen Bewertung der Sondierungsergebnisse mit der CDU und CSU zu sehen. 38 Prozent der Befragten halten diese Ergebnisse für gut, 41 Prozent für nicht gut.

    Die AfD und die FDP erreichten unverändert entsprechend zwölf und acht Prozent. Die Linke käme auf zehn Prozent (plus eins), die Grünen liegen unverändert bei zwölf Prozent.

    Auch die Unterstützung für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist laut dem Politbarometer wesentlich gesunken: Wenn sie wieder Kanzlerin wird, fänden das 54 Prozent gut und 42 Prozent nicht gut. Gleich nach der Bundestagswahl lag ihre Unterstützung bei 62 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Alles bleibt wie es ist: Sahara-Koalition drängt sich auf
    Große Koalition setzt auf ein starkes Europa
    Neue GroKo – Stimmen aus Politik und Wirtschaft: „Merkel bleibt untragbare Belastung“
    Merkel macht sich ans Altbekannte
    Tags:
    GroKo, Sondierungsgespräche, Umfrage, Die Grünen, Partei Alternative für Deutschland (AfD), SPD, Die LINKE-Partei, CDU, Deutschland