20:44 22 Juli 2018
SNA Radio
    US-Zerstörers „Hopper“ (Archiv)

    Peking wirft US-Kriegsmarine Verletzung chinesischer Territorialgewässer vor

    CC BY 2.0 / Official U.S. Navy Page / USS Hopper arrives in Homer, Alaska.
    Politik
    Zum Kurzlink
    2695

    China wirft den USA die Verletzung seiner Souveränität vor, nachdem ein US-Zerstörer am Mittwochabend nahe einer von China beanspruchten Insel im Südchinesischen Meer vorbeigelaufen war. Das US-Außenministerium weist jedoch alle Anschuldigungen zurück.

    Peking hat das Einlaufen des US-Zerstörers „Hopper“ in das Gebiet des umstrittenen Scarborough-Riffs (Huangyan-Insel) als eine „ernsthafte militärische und politische Provokation“ kritisiert. Die Handlungen der USA „untergraben die Souveränität und die Sicherheitsinteressen Chinas“, verlautete aus dem chinesischen Außenministerium. 

    „Wir rufen die USA entschieden auf, ihren Fehler zu berichtigen und solche Provokationen zu unterlassen, um den bilateralen Beziehungen, dem Frieden und der Stabilität in der Region keinen Schaden zuzufügen“, so ein Sprecher des Außenministeriums. Er äußerte außerdem die Hoffnung, dass die USA „die Souveränität Chinas achten und keine künstlichen Zwischenfälle schaffen werden“. 

    Dabei betonte der Sprecher, dass China die Freiheit der Navigation und des Überflugs im Südchinesischen Meer akzeptiere und auch gewähre, aber gegen Aktivitäten auftrete, die Chinas Sicherheitsinteressen beeinträchtigen können.

    Peking streitet bereits seit Jahrzehnten mit einigen asiatischen Staaten (darunter Philippinen, Indonesien) um die Inseln des Scarborough-Riffs, wo reiche Öl- und Gasvorkommen entdeckt wurden. Die USA akzeptieren Chinas territoriale Ansprüche nicht und bestehen auf ihrem Recht auf freie Navigation in der Region.

     

    Zum Thema:

    Beilegung der Korea-Krise: China ruft zu Aufrichtigkeit auf
    Festgenommener Ex-CIA-Agent wird der Arbeit für China verdächtigt
    Ohne Russland und China: Nordkorea-Beratungen von Blockade-Befürwortern
    Tags:
    Ansprüche, Schiff, Souveränität, Entscheidung, Vorwürfe, US-Navy, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren